Berichte 1. Alte Herren

18.05.2016

1. Alte Herren Kreispokalsieger 2015/16

Am Pfingstsamstag setzen wir uns nach einem klaren 3:0 Sieg gegen den ewigen Rivalen Vorwärts Nordhorn die Kreispokalkrone auf. Dieser Triumpf im Stadtduell war hochverdient und niemals in Gefahr. Hochmotiviert gingen wir in das Spiel. Im Gegensatz zum Punktspiel vor einigen Wochen, haben wir direkt unsere Ordnung gefunden und konnten so den Gegner unter Druck setzen. Immer wieder wurden unsere schnellen Spitzen Ayhan Acet und Alex Brünink gesucht und gefunden.
In der 13. Minute unterband Victor Carvalho den Spielaufbau von Vorwärts und zog direkt aufs Tor. Kurz vor dem Strafraum konnte er nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß zirkelte der Gefoulte selber gekonnt in den linken Winkel. Dieses Tor gab uns noch mehr Selbstvertrauen. Im Anschluss gab es noch sehr gute Einschussmöglichkeiten für Dirk Schulthindrik und Alex Brünink. Diese gingen jedoch knapp am Gehäuse vorbei. In der 31. Minute war es dann soweit. Nach einer sehr schönen Kombination zwischen Victor, Ayhan und Alex, zog Alex zentral vorm Tor ab. Den Ball konnte der Torhüter hervorragend parieren, jedoch war er gegen den "Nachschuss" seines eigenen Mitspielers (Heetlage) machtlos. Der Versuch den Ball zu klären ging daneben und das Leder landete im eigenen Tor.
Kurz vor der Halbzeit hatte Vorwärts dann die einzige Torchance aus dem Spiel heraus. Ein Schuss aus der Halbposition ging an Freund und Feind vorbei ins aus und so ging es mit der 2:0 Führung in die Halbzeit. In der 2. Halbzeit spielten wir mit dem Wind im Rücken genauso weiter, wie wir es in der 1. Halbzeit gemacht hatten. Wir ließen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen und waren sehr bissig in den Zweikämpen. Ayhan Acet erzielte dann in der 46. Minute die Entscheidung. Nach einem schönen Pass von Victor Carvalho schob Ayhan den Ball in die Ecke des Tores.
Nach einem erkämpften Ball im Mittelfeld, wurde Ayhan kurze Zeit später wieder auf die Reise geschickt. Er umspielte 2 Gegenspieler und stand frei vor dem Torhüter. Dieser reagierte gut und konnte so das 4:0 verhindern. Nur 1 Minute später standen Ayhan und Markus Strieker frei am langen Pfosten. Der Schuss von Markus ging am Torhüter vorbei, jedoch wurde der Ball von einem Abwehrspieler noch von der Linie geköpft. Nach 70 Minuten war es vorbei und der Jubel kannte keine Grenzen. Es folgten Bier- und Sektduschen. Nach einer sehr feuchten und witzigen Rückfahrt mit dem Planwagen wurden wir überragend am Platz von unseren Fans und Angehörigen begrüßt.
Wir bedanken uns noch einmal beim SV Wietmarschen für die super Organisation sowie bei allen, die am Platz auf uns gewartet haben. Jetzt gilt es den Schwung mit in die Meisterschaft zu nehmen und die letzten 4 Spiele zu gewinnen. Am Mittwoch geht es direkt weiter mit dem Punkspiel zu Hause gegen FC Schüttorf 09.

Aufstellung:

Kremer, Cetinok, Walter, Zwafink, van Boxem (50. Riedel), Strieker, Schulthindrik, Neves (58. Korte), Carvalho, Brünink (68. Schlagowski), Acet (70. Diederichs)

 

Ismet Cetinok



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...