Berichte 2. Alte Herren

13.10.2013

In der Spitzengruppe festgesetzt

Nach einem guten Saisonstart – und bisher ohne Niederlage – trafen wir am 21. September auf die 2. Mannschaft aus Wietmarschen. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor – mit vielen ausgelassenen Torchancen von uns. So blieb es bis zum Spielende leider beim 0:0 und letztlich auch zwei verschenkten Punkten.

Am 28. September kam es dann zum Spitzenspiel des Spieltages. Wir reisten zum Tabellenzweiten nach Emlichheim. Das Spiel wurde in der ersten Viertel Stunde durch die II. der Emlichheimer bestimmt. Sie tauchte mit ihren Stürmern immer wieder gefährlich vor unserem Tor auf. Ein „satter“ 16 m – Schuss führte dann auch zu deren Führung.

Allerdings ließ die Antwort nicht sehr lange auf sich warten: Ebenfalls durch einen Distanzschuss erzielte Ansgar Moss den Ausgleich. Wir bekamen das Spiel nun immer besser in den Griff und gingen dann auch verdient durch Andy Völlink in Führung. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kassierten wir dann kurz vor der Pause leider den Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit ging es dann weiter flott hin und her.

In der 39. Minute wurde Ansgar Moß im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte „Netto“ Azevedo sicher zur 3:2-Führung. Eigentlich hatten wir jetzt alles gut im Griff, aber durch eine gelb-rote Karte für Edi Strootmann mussten wir die letzten 20 Minuten in Unterzahl spielen. So kam es dann auch zu einem erwarteten Sturmlauf der Emlichheimer, der zwei Minuten vor dem Ende zum Ausgleich führte.

Auch hier haben wir unnötiger Weise zwei Punkte verloren. Wir bleiben aber trotzdem „oben mit dran“. Auch an dieser Stelle möchte sich die II. AH nochmals bei der Firma VM Immobilien für einen neuen Satz Trikots bedanken, der vor dem Spiel überreicht wurde. Danke lieber David Korte, die Trikots werden uns aber sich noch ganz viel Glück bringen!

Im Achtelfinale des Krombacher AH – Pokals trafen wir auf die Erste des SV Hoogstede. Bereits in der Anfangsphase drängten wir den klassenhöheren Gegner durch einen geordneten Spielaufbau in die eigene Hälfte zurück Die Angriffsbemühungen wurden in der 11. Minute durch ein schönes Flugkopfballtor von Matthias Rode – nach Flanke von Mirco Veldboer – belohnt. Aber, anstatt mit einem weiteren Treffen nachzulegen, begannen wir, das Spiel zum Ende der ersten Spielhälfte nur noch zu verwalten.

So kam es, wie es kommen musste: Zwei Minuten vor der Pause kam Hoogstede zu ihrer ersten Chance und verwandelte sie auch gleich mit einem Kopfballtreffer zum 1:1. Das gab der Gästen mächtig Auftrieb. Sie beherrschten dann auch die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit. Uns boten sich aber danach immer mehr Räume.

In der 50 Minute war es dann soweit: Der frisch eingewechselte Michael Büttner traf mit einem eleganten Fernschuss in der Winkel und es stand 2:1 für uns. Nun hatten wir das Spiel wieder vollständig im Griff. Keine fünf Minuten später schloss der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Wille Schlagowski eine schöne Kombination zum 3:1 ab. Der an diesem Tag gut aufgelegte Mirko Veldboer ließ dann noch das 4:1 folgen und krönte damit auch seine eigene Leistung. Ein verdienter Sieg, der uns auch vom (Halb-) Finale träumen lässt …

Hans-Gerd Schuster



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19