Berichte 2. Alte Herren

01.09.2016

Die ersten drei Spiele im Überblick

Nach einer ordentlichen Vorbereitung hat für die 2. AH endlich der Spielbetrieb wieder begonnen. In der Sommerpause hatten wir einige Abgänge zu verzeichnen. Joachim " Netto" Azevedo, Erik Busch, Andreas Glünz und Wilfried " Wille " Schlagowski verließen uns und treten nun für unsere Reisemannschaft an. Als neuen-alten können wir Thomas Olhaus sowie Matthias Bernsen, Alexander Kemp, Manfred Schlagowski und Mathias Demberger bei uns begrüßen. Herzlich Willkommen.
Im ersten Spiel mussten wir auswärts beim ASC aus Wielen antreten. Wir wollten durch Ballkontrolle Ruhe ins Spiel bringen. Das gelang uns leider am Anfang nicht so gut. So gerieten wir nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld bereits mit 1:0 in Rückstand. Jetzt legten wir unsere bis daher eher verhaltene Spielweise ab und erarbeiteten uns unsere ersten Chancen. In der 19. Minute wurde Matthias Rode mit einem langen Pass auf die Reise geschickt. Mit einem Lupfer wollte er den Torhüter überwinden. Leider ging der Ball auch über das Tor. Eine Ecke brachte die Gelegenheit für Thomas Olthaus die Kugel einzunicken, aber auch er verfehlte das Ziel knapp. In der 30. Min. erzielte Ansgar Moss den viel umjubelten Ausgleich. Nach einer schönen Flanke netzte er das Leder mit dem Kopf ein. Den Schwung aus der ersten Halbzeit nahmen wir mit in die zweite Hälfte. Doch in der 42. Min. hätte es uns fast erwischt. Ein satter Schuß des ASC landete am Innenpfosten. Unser bereits geschlagener Torwart konnte dem Ball nur noch hinterher blicken, wie er die Linie entlang rollte und wieder ins Spielfeld trudelte. Zwei Minuten später entschärfte er aber bravurös eine 18m Schuß. Puh. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, da keine der Mannschaften sich mit dem Unendschieden zufrieden geben wollte. In der 68. Min. konnte sich Jan-Christian Diederichs nach schönem Zuspiel von seinem Gegenspieler absetzen und ging alleine aufs Tor zu. Gekonnt schob er den Ball am herauseilenden Torhüter vorbei ins Tor. Der ASC setzte nun noch einmal alles auf eine Karte, aber wir ließen keine Einschußmöglichkeit mehr zu. So blieb es beim vielleicht glücklichem aber nicht unverdientem 2:1 Auswärtserfolg für uns.

Im zweiten Spiel der Saison trafen wir auf die Drittvertretung der SpVg Brandlecht Hestrup. Ein Gegner der uns eigentlich nie so richtig lag. Und auch an diesem Tag entwickelte sich ein Spiel ohne vie Torraumscenen und viel Mittefeldgeplänkel. Wir ließen dem Gegner kaum Möglichkeiten zu, nutzten unsere aber konsequent aus. So gingen wir als verdienter 2:1 Sieger vom Platz.

Am letzten Wochenende war der SV Bad Bentheim zu Gast. Eine A-Klasse Mannschaft in der ersten Pokalrunde zugelost zu bekommen ist sicher kein Geschenk. Jörg Kotmann vergab die eher defensiven Aufgaben, doch wir gingen trotzdem hoffnungsvoll in das Spiel. Von Beginn an machte der SV mächtig Druck. Eine fragwürdige Elfmeterentscheidung des Unparteiischen führte in der 15. Minute zur 1:0 Führung für den SV. So früh in Rückstand zu geraten war nicht unser Plan, aber wir steckten nicht auf. Nach einem Konter in der 22. Minute erzielte Frank Busmann mit einem satten 18m Schuß das 1:1, wobei der gegnerische Torhüter nicht gut aussah. Die Bentheimer berannten weiter unser Tor, konnten sich aber keine nennenswerte Einschußmöglichkeit erarbeiten. Wir aber nutzten einen Konter in der 27. Minute zur 2:1 Führung. Einen langen Ball auf Olver Kleine vollendete dieser mit einem sehenswerten Lupfer über den Torhüter. Der SV rannte weiter an und wir hielten dagegen. Auch in der zweiten Hälfte konnte wiederum Olver Kleine einen Konter erfolgreich zum 3:1 einnetzen. Jetzt warf der SV Bad Bentheim noch mal alles nach vorne und kam noch zum Anschlusstreffer. Gekonnt überstanden wir die Schlußphase der Partie und stehen verdient in der zweiten Runde.

Hans-Gerd Schuster



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...