Berichte Reisemannschaft

27.06.2012

Sieg beim Jansen & Wolters Cup

Turniersieger: Die Reisemannschaft des VfL Weiße Elf.

Die Reisemannschaft hat am Samstag (23.6.) die erste Auflage des Jansen & Wolters Cups, einem Kleinfeldturnier für Altherrenteams (Ü45), gewonnen. Durch einen überlegenen 2:0 -Endspielerfolg über Sparta Nordhorn feierte der VfL Weiße Elf als Veranstalter bei dem erstmals ausgetragenen Kleinfeldturnier den Sieg.

Das Neunmeterschießen um den dritten Platz entschied die SG Haftenkamp gegen eine weitere Mannschaft des VfL Weiße Elf für sich. Zuvor wurden in den Gruppenspielen bei gutem und vor allem trockenem Wetter die direkten Endspielteilnehmer gesucht. In den spannenden und durchweg sehr fairen Spielen musste letztendlich in beiden Gruppen das Torverhältnis über die Platzierung entscheiden.

In der Gruppe A setzte sich der spätere Turniersieger mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 6:3 vor der punktgleichen SG Haftenkamp mit 6:5 Toren durch. Der ebenfalls punktgleiche SV Wietmarschen schied dagegen auf Grund der schlechteren Tordifferenz (7:7) aus. Der FC Blanke konnte bei den vorderen Platzierungen nicht mitreden, überzeugte jedoch in allen Spielen mit kämpferischem Einsatz, obwohl nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand.

In der Gruppe B konnte sich Sparta Nordhorn in einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit sieben Punkten und einem Torverhältnis von 6:1 vor der zweiten Mannschaft des VfL Weiße Elf mit ebenfalls sieben Zählern, aber einem Torverhältnis von 3:1 durchsetzen. Die Mannschaften von Waldsturm Frensdorf und Borussia Neuenhaus hatten hier das Nachsehen, beide Teams gefielen aber mit einem gepflegten Passspiel.

Im kleinen Finale hatte die SG Haftenkamp die besseren Nerven beim Neunmeterschießen und sicherte sich damit verdient den dritten Platz. Im Endspiel ließ der Gastgeber dann mit einer defensiv starken Vorstellung nichts anbrennen und holte durch zwei schön herausgespielte Tore den verdienten Turniersieg. Den Pokal übergab anschließend der Geschäftsführer von Jansen & Wolters und gleichzeitig auch Spieler der Reisemannschaft, Ulrich Franzbach, der siegreichen Mannschaft.

Beim anschließenden Grillen wurde noch bis in den Abend mit den teilnehmenden Mannschaften in gemütlicher Runde zusammen gesessen. Bedanken möchte sich der Veranstalter bei allen fleißigen Helfern, insbesondere bei den Schiedsrichtern Hansi Dues, Jens Hillen und Wilfried Schlagowski, die die Spiele souverän und sicher geleitet haben. Die Reisemannschaft freut sich schon auf die zweite Auflage des Jansen & Wolters Cups im nächsten Jahr.

Die siegreiche Mannschaft (oben, von links): Reiner Weidekat, Helmut Knüver, Andreas Vogel, Burkhard Nellen; (unten) Klaus Bartels, Klaus Honekamp, Konrad Borzek, Achim Jansen.

Andreas Vogel
 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9