Berichte 1. Mannschaft

23.08.2012

FC 09 vom Punkt treffsicherer

Der VfL Weiße Elf hat sich am Mittwoch (22.8.) aus dem Bezirkspokal verabschiedet. In der dritten Runde des Wettbewerbs unterlag die Mannschaft um Spielertrainer Herion Novaku dem Liga-Konkurrenten FC Schüttorf 09 mit 3:5 nach Elfmeterschießen.

Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. „Elfmeterschießen ist immer Glückssache“, erklärte der Coach nach der Partie. „Und dieses Mal hatte Schüttorf leider das Glück auf seiner Seite. Wir haben uns gut verkauft und einigen Akteuren Spielpraxis verschafft.“ Novaku gönnte zunächst unter anderem Kapitän Thomas kleine Lögte, Torhüter Andre Lange und Stürmer Florian Havenga eine Pause.

Die Obergrafschafter hatten in einem Duell, in dem sich ein Großteil des Geschehens im Mittelfeld abspielte, insgesamt die besseren Chancen. Den Führungstreffer der Gastgeber durch Nail Kaplan (41.) hatte Florian Kribber (50.) ausgeglichen. Im anschließenden Elfmeterschießen scheiterten Florian Havenga und Jörg Walter. Der Schuss von Havenga, der als Strafstoß-Experte eigens eingewechselt worden war, wurde von 09-Torhüter Malte Möring pariert. Und Walter traf den Pfosten.

VfL Weiße Elf: Kempelmann - Lamann, Novaku (46. kleine Lögte), Eilers, Walter -  D. Pena da Silva (88. Havenga), Staelberg - Belt, Kribber, van der Kamp (70. F. Pena da Silva) – Palsting

Tore: 1:0 Kaplan (41.), 1:1 Kribber (50.)

Elfmeterschießen: 1:2 Kribber, 2:2 Holthaus, Havenga scheitert an Möring, 3:2 Terdenge, Walter trifft den Pfosten, 4:2 Befort, 4:3 Staelberg, 5:3 Bühring

Hendrik Hohenberger
 



... | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | ...

Die Erste auf Facebook