Berichte 1. Mannschaft

19.08.2012

Last-Minute-Niederlage gegen Meppen

Florian Kribber erzielte beide Treffer gegen den SV Meppen.

Endlich rollt der Ball auch für den VfL Weiße Elf wieder in der Bezirksliga. Gegen die U23 des SV Meppen zeigte die 1. Mannschaft am Sonntag (19.8.) bei hochsommerlichen Temperaturen eine gute Leistung, dennoch stand das Team von Spielertrainer Herion Novaku beim Abpfiff mit leeren Händen da.

Die 2:3-Niederlage gegen den Aufstiegskandidaten aus dem Emsland wurde in der Nachspielzeit besiegelt. Bernd Krüssel vollendete einen Konter - es sollte der dritte erfolgreiche Gegenstoß der Partie sein - über die rechte Seite und sorgte so für Jubel im Lager der Gäste. Das bessere Team im Grenzland-Stadion war allerdings der VfL Weiße Elf, der spielerisch zu überzeugen wusste. Im Abschluss aber haperte es bei den Gastgebern an der notwendigen Konsequenz.

Die 1. Mannschaft erwischte in einem Spiel, das wegen hoher Temperaturen gleich dreimal für eine Trinkpause unterbrochen wurde, den besseren Start. Nach acht Minuten gab Fabian Belt einen ersten Schuss auf den Kasten von Meppens Torhüter Kersten Kuhl ab. Zwei Minuten später war es Florian Havenga, der frei vor dem Keeper auftauchte, ihn umkurvte, aber den Ball neben das Tor setzte. Erfolgreicher war kurz danach Florian Kribber, der einen Pass von Belt annahm und zum 1:0 für den VfL Weiße Elf ins Tor schoss.

Das erste Mal wurden die Nordhorner in der 25. Minute ausgekontert. Bernd Krüssel lenkte eine Flanke von rechts zum 1:1 ins Tor. Zehn Minuten später hatte Havenga eine weitere Chance auf einen Treffer. Nach einem Pass von Novaku setzte er den Ball aber aus acht Metern übers Tor. Nach der Pause war es wieder Kribber, der die Gastgeber in Führung brachte. Er vollendete in der 58. Minute einen schönen Alleingang auf das Meppener Tor zum 2:1.

Zehn Minuten später hatte Filipe Pena da Silva die Chance auf einen weiteren Treffer für die Nordhorner, setzte den Ball aber knapp vorbei. Stattdessen kassierte der VfL Weiße Elf das zweite Gegentor. Dieses Mal war es Patrick Görtz, der eine Flanke von rechts zum 2:2 ins Netz schob. Als sich dann alle Beteiligten schon mit einem Remis abgefunden hatten, schlug der SV Meppen II doch noch einmal zu.

VfL Weiße Elf: Lange - Rehbock, kleine Lögte, Eilers, Hennekes (15. Walter) - Novaku, F. Pena da Silva - Belt (80. Palstring), Kribber, van der Kamp (65. D. Pena da Silva) - Havenga

Tore: 1:0 Kribber (15.), 1:1 Krüssel (25.), 2:1 Kribber (58.), 2:2 Görtz (70.), 3:2 Krüssel (90.+1)

Hendrik Hohenberger
 



... | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | ...

Die Erste auf Facebook