Berichte 1. Mannschaft

08.04.2012

Chancenplus nicht genutzt

Thomas kleine Lögte traf in Aschendorf zum zwischenzeitlichen 1:1.

Drei Auswärtstore haben dem VfL Weiße Elf am Samstag (7.4.) keinen dreifachen Punktgewinn beschert. Die Nordhorner sind beim abstiegsbedrohten TuS Aschendorf trotz deutlicher optischer Überlegenheit nicht über ein 3:3-Unentschieden hinaus gekommen.

Die Mannschaft von Trainer Henning Schmidt hatte in der Anfangsphase gleich mehrere gute Möglichkeiten, in Führung aber gingen die Emsländer. Timo Löning traf nach einer Viertelstunde per Lupfer. Der Aschendorfer Stürmer sollte im Verlauf der Partie noch zwei weitere Male erfolgreich sein, er sorgte für eine nahezu hundertprozentige Chancenverwertung der Platzherren.

Für den VfL Weiße Elf waren Kapitän Thomas kleine Lögte per Abstauber (17.), Tobias Daalmann aus kurzer Distanz nach mustergültiger Vorarbeit von Kevin Lau (42.) und René Gerritzen mit einem satten Schuss aus 20 Metern in den Winkel (55.) erfolgreich. Als der TuS nach 65 Minuten zum 3:3 ausglich, hätten die Nordhorner eigentlich deutlich in Führung liegen müssen.

In der Schlussphase vergaben Torge Veldmann, der einen Kopfball an die Latte setzte (75.), und Tobias Daalmann weitere hochkarätige Möglichkeiten. Der ansonsten sehr treffsichere Torjäger des VfL Weiße Elf jagte den Ball zwei Minuten vor dem Abpfiff knapp über das Tor.

VfL Weiße Elf: Weidekat; Lako, T. Veldmann, kleine Lögte, Siebert, Gerritzen, Kribber, Stolte (60. Rehbock), Lau (60. Pena da Silva), van der Kamp, Daalmann
Tore: 1:0 Löning (15.), 1:1 kleine Lögte (17.), 2:1 Löning (30.), 2:2 Daalmann (42.), 2:3 Gerritzen (55.), 3:3 Löning (65.)

Hendrik Hohenberger
 



... | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | ...

Die Erste auf Facebook