Berichte 1. Mannschaft

28.02.2016

Verdienter Heimsieg gegen Papenburg

Beim Rückrunden-Auftakt gegen Blau-Weiß Papenburg war am Sonntag (28.2.) alles drin: Zahlreiche ungenutzte Chancen, zwei Lattentreffer, ein total unnötiger Rückstand, ein Doppelschlag und ein unverhofftes Comeback zwischen den Pfosten. Am Ende konnte die 1. Mannschaft einen 2:1-Sieg bejubeln, der gegen einen direkten Konkurrenten drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg bedeutet.

„Wir haben uns belohnt und nach dem Rückstand nicht die Köpfe hängen lassen“, lobt Trainer Thomas kleine Lögte, der sich nach 67 Minuten zunächst im falschen Film wähnte. Denn obwohl seine Mannschaft zahlreiche gute Chancen erspielt und das Geschehen weitestgehend diktiert hatte, gingen die Emsländer durch Rene Akkermann mit 1:0 in Führung. „Bereits zur Pause hätten wir mit einem oder sogar zwei Toren führen müssen“, blickt kleine Lögte unter anderem auf einen Freistoß an die Latte von Marco Löffler (5.) sowie gute Möglichkeiten von Tim Stülzebach (20.), Marco Löffler (21.) und Perparim Kurpali (42.) zurück.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ der VfL Weiße Elf einige Chancen liegen, ehe Torge Veldmann in der 70. Minute nach einer Deelen-Ecke zum viel umjubelten 1:1 traf. Keine 120 Sekunden später vollendete Spielertrainer Dennis Brode dann einen Konter zum Siegtreffer. Florian Havenga setzte die Kugel zudem noch an die Latte und verpasste damit die Vorentscheidung (85.).

Kurios wurde es in der Schlussphase, als Torhüter Rene Löffler nach einer Abwehraktion mit einem zugeschwollenen Auge ausgewechselt werden musste. Seinen Platz zwischen den Pfosten nahm Torwart-Trainer Peter Leonhardt ein, da die etatmäßigen Schlussmänner Florian Bloemen, Kai Rosowski und Emanuel Drumea verletzungsbedingt allesamt nicht zur Verfügung standen.

„Auf diese Leistung können wir aufbauen und müssen in den kommenden Wochen weiter Gas geben. Die Vorbereitung und der Auftritt gegen Papenburg haben gezeigt, dass die Mannschaft lebt“, meint kleine Lögte. Die nächste Partie steigt am Sonntag (6.3.) um 15 Uhr beim FC Schapen.

VfL Weiße Elf: R. Löffler (77. Leonhardt) - M. Veldmann, Thielke, Eilers, Hennekes - T. Veldmann, Kurpali (63. Havenga) - Deelen, M. Löffler, Stülzebach (68. Özdemir) - Brode
Tore: 0:1 Akkermann (67.), 1:1 T. Veldmann (70.), 2:1 Brode (72.)

Hendrik Hohenberger



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...

Die Erste auf Facebook