Berichte 1. Mannschaft

20.11.2011

Spätes Tor sichert drei Punkte in Leschede

Der VfL Weiße Elf hat am Samstag einen wichtigen Auswärtssieg beim FC 47 Leschede gefeiert. Die Elf von Trainer Henning Schmidt gewann dank eines späten Tores von Florian Havenga mit 2:1. Der zur Pause eingewechselte Stürmer traf eine Minute vor dem Schlusspfiff per Freistoß, der von der Mauer der Emsländer noch entscheidend abgefälscht wurde.

Die drei Punkte in einer durchschnittlichen Bezirksliga-Partie waren verdient, da die Nordhorner über 90 Minuten gesehen das bessere Team waren und ein Chancenplus verzeichneten. Leschede konnte VfL-Schlussmann Mike Blumenstein, der nach längerer Verletzungspause wieder zwischen den Pfosten stand, nur einmal überwinden. Matthias Bültel traf nach 12 Minuten zum 1:0.

Nach einem feinen Angriff über Torge Veldmann und Burak Pala besorgte Kevin Lau eine Viertelstunde später den Ausgleich. Weitere gute Möglichkeiten durch Jascha Eilers (38.), Tobias Daalmann (65., 70.) und Pala (70.) blieben indes ungenutzt.

VfL Weiße Elf: Blumenstein; Rehbock, T. Veldmann, kleine Lögte, Eilers, Siebert, Pena da Silva (46. Havenga), Daalmann (90. M. Veldmann), Pala, Gerritzen, Lau

Tore: 1:0 Bültel (12.), 1:1 Lau (27.), 1:2 Havenga (89.)

Hendrik Hohenberger



... | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | ...

Die Erste auf Facebook