Berichte 1. Mannschaft

07.11.2011

2:0-Vorsprung in Überzahl verspielt

Der VfL Weiße Elf hat am Sonntag gegen Olympia Laxten einen Punkt geholt – oder besser gesagt zwei Zähler verloren. Denn die Elf von Trainer Henning Schmidt verspielte gegen die Emsländer einen 2:0-Vorsprung und ließ zudem zahlreiche Torchancen aus.
Die Gastgeber gaben den Sieg gegen einen Gegner aus der Hand, der ab der 53. Minute in Unterzahl spielte und nach der gelbroten Karte für Torhüter Sabelhaus einen Feldspieler zwischen die Pfosten beorderte. Die frühe Führung hatte zunächst Kevin Lau besorgt. Der Offensivmann traf nach zwölf Minuten zum 1:0.Allein Tobias Daalmann hätte die Partie dann frühzeitig entscheiden können. Doch einem verschossenen Elfmeter (10.) nach einem Foul an Florian Havenga folgten weitere vergebene Einschussmöglichkeiten (30., 63.). Nur in der 56. Minute war er erfolgreich.

So nutzten die an sich harmlosen Gäste zwei Standardsituationen zum Remis; der Anschlusstreffer fiel per Kopfball nach einer Ecke, der Ausgleich resultierte aus einem direkt verwandelten Freistoß.

VfL Weiße Elf: Kotmann; Lako, Eilers, Veldmann, kleine Lögte, Siebert (78. Pala), Daalmann, Gerritzen, Rehbock, Lau, Havenga (65. Pena da Silva)

Tore: 1:0 Lau (12.), 2:0 Daalmann (56.), 2:1 Schwerhoff (76.), 2:2 Heskamp (85.)

Hendrik Hohenberger



... | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | ...

Die Erste auf Facebook