Berichte 1. Mannschaft

24.10.2011

2:0 gegen Herzlake – Abpraller sitzen

Der VfL Weiße Elf hat sein Heimspiel gegen den VfL Herzlake gewonnen. Im Grenzland-Stadion hieß es am Sonntag beim Abpfiff 2:0 für die Elf von Trainer Henning Schmidt.
Die Gastgeber, die in der Vorwoche unglücklich beim Tabellenführer SC Spelle-Venhaus verloren hatten, waren vor der Pause optisch überlegen. Sie spielten aus einer gut stehenden Abwehr und defensivem Mittelfeld heraus kontrolliert nach vorne. In der 30. Minute hob Oliver Stolte den Ball über den Herzlaker Torwart hinweg an die Latte. Florian Havenga drückte das zurückspringende Leder dann zum 1:0 über die Linie.

Im zweiten Durchgang, in dem die Emsländer ab der 65. Minute stärker aufkamen und Möller – er fuhr Stefan Lako von hinten in die Beine – in der 85. Minute durch eine Rote Karte verloren, hatte der VfL Weiße Elf weitere gute Chancen. Das 2:0 fiel aber erst in der Nachspielzeit bei einem Konter über rechts. Nach einem Pfostentreffer war dieses Mal Kevin Lau zur Stelle.

VfL Weiße Elf: Kotmann; Lako, Eilers, kleine Lögte, Siebert, D. Pena da Silva, Daalmann (70. Lau), Pala (82. T. Veldmann), Gerritzen, Stolte (89. Rehbock), Havenga

Tore: 1:0 Havenga (30.), 2:0 Lau (90.+1)

Hendrik Hohenberger



... | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | ...

Die Erste auf Facebook