Berichte 1. Mannschaft

01.10.2011

Tore satt bei "Schmidt-Comeback" in Emsbüren

Der VfL Weiße Elf hat am Freitagabend ein verrücktes Spiel in der Bezirksliga für sich entschieden. Bei Concordia Emsbüren gewannen die Nordhorner mit 4:3. Vor dem Anpfiff standen die Vorzeichen allerdings alles andere als gut.

Da gleich mehrere Spieler, die beruflich auswärts tätig sind, im Stau standen, musste sich Trainer Henning Schmidt kurzerhand selbst aufstellen. An sein Comeback wird der Coach vermutlich noch lange zurück denken. Nachdem Kevin Lau den VfL Weiße Elf nach zehn Minuten per Abstauber in Führung gebracht hatte, hieß es zur Pause 1:2 aus Sicht der Nordhorner.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Kicker vom Ootmarsumer Weg dann auf. Tobias Daalmann mit einem Linksschuss (49.) und der zu spät im Emsland eingetroffene Torge Veldmann per Kopf (53.) sorgten für eine 3:2-Führung, die Concordia noch einmal egalisieren konnte. Den Schlusspunkt setzte schließlich Kevin Lau. Der Stürmer knallte den Ball in der 71. Minute aus 35 Metern genau in den linken Torwinkel.

VfL Weiße Elf: Kotmann – Rehbock, kleine Lögte, Schmidt (46. T. Veldmann), Lako – Siebert, Pala (84. Havenga), Gerritzen, Stolte – Daalmann (90. van der Kamp), Lau

Tore: 0:1 Lau (10.), 1:1 König (19.), 2:1 Albert (33.), 2:2 Daalmann (49.), 2:3 T. Veldmann (53.), 3:3 Bruns (61.), 3:4 Lau (71.)

Hendrik Hohenberger



... | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | ...

Die Erste auf Facebook