Berichte 1. Mannschaft

05.11.2013

Punktgewinn in Unterzahl

Der VfL Weiße Elf hat am Sonntag (3.11.) einen verdienten Punktgewinn beim Tabellenzweiten Blau-Weiß Papenburg gefeiert. Beim Schlusspfiff konnten sich die Nordhorner aufgrund einer starken zweiten Halbzeit und einer guten Moral über ein verdientes 1:1 freuen.

Der Ausgleichstreffer gelang Hendrik Deelen in der 87. Minute. Der Mittelfeldmann vollendete aus sieben Metern zum 1:1 ins rechte Eck. Zu diesem Zeitpunkt agierte das Team um Spielertrainer Herion Novaku bereits einige Zeit in Unterzahl, da Florian Havenga wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (72.).

Auf tiefem Boden gelang es den Grafschaftern lange nicht, ihr gewohntes Kombinationsspiel aufzuziehen. Die Gastgeber indes kamen gerade im ersten Durchgang mit den Platzverhältnissen gut zurecht und erzielten nach sieben Minuten durch einen platzierten Schuss von André Sick das 1:0.

Nach dem Seitenwechsel war der VfL Weiße Elf dann aber optisch überlegen und ließ gleich mehrere gute Möglichkeiten ungenutzt. Daniel Pena da Silva (55.) und Florian Havenga (62.) hatten bei ihren Versuchen nicht das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite.

Als die Nordhorner in der Schlussviertelstunde alles auf eine Karte setzten, kam Papenburg zu zwei guten Kontermöglichkeiten. Diese konnte der überragende Daniel Kempelmann zwischen den Pfosten aber vereiteln.

VfL Weiße Elf: Kempelmann - Zizer, Novaku, Veldmann, Hennekes - kleine Lögte, Pena da Silva (71. Oldenburg) - Deelen, P. Kurpali, Belt (63. Palstring) - Havenga
Tore: 1:0 Sick (7.), 1:1 Deelen (87.)
Gelb-Rote Karte: Havenga (72.) wegen wiederholten Foulspiels

Hendrik Hohenberger



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...

Die Erste auf Facebook