Berichte 1. Mannschaft

16.09.2013

Kantersieg gegen Neuenhaus

Herion Novaku war am Sonntag (15.9.) nach dem Schlusspfiff gegen Borussia Neuenhaus bestens zufrieden. Denn in den 90 Minuten zuvor hatte seine Elf eine starke Leistung gezeigt und einen verdienten 5:1-Erfolg eingefahren.

Dem Spielertrainer gefiel vor allem das Zusammenspiel seiner Mannschaft, die sich sehr zielstrebig präsentierte. „Vor dem Anpfiff habe ich 100 Prozent Konzentration gefordert. Das haben die Jungs perfekt umgesetzt“, sagt Novaku. Ein Sonderlob verteilt er an Torjäger Florian Havenga, der dieses Mal zwar nicht selbst erfolgreich war, dafür aber sehr viele Wege gegangen ist. „Eigentlich hebe ich nicht gerne einzelne Spieler heraus. Aber Florian hat es sich dieses Mal verdient. Er war grippegeschwächt und hat trotzdem Vollgas gegeben“, meint der Spielertrainer.

Bereits in der ersten Hälfte hatte der VfL Weiße Elf durch Treffer von Rene Palstring (8.), Maxim Zizer (27.) und Florian Kribber (43.) für klare Verhältnisse gesorgt. Die Borussia verbuchte lediglich eine Chance. Einen Versuch von Marco Duchewitz machte VfL-Torhüter Daniel Kempelmann aber zunichte.

Auch nach dem Seitenwechsel spielte fast nur der Gastgeber, der durch Carsten Hennekes (57.) und Christian Tonk (88.) gegen am Ende nur noch zehn Gäste - Lars Lilie hatte nach einem harten Einsteigen gegen Kempelmann die Ampelkarte gesehen - zu zwei weiteren Treffern kam. Holger Veldmanns Ehrentor war lediglich Ergebniskosmetik der Neuenhauser

VfL Weiße Elf: Kempelmann - Zizer (60. Deelen), Veldmann, Tonk, Hennekes -  Novaku (55. Pena da Silva), P. Kurpali - Palstring, Kribber, Rehbock - Havenga (80. Oldenburg)

Tore: 1:0 Palstring (7.), 2:0 Zizer (27.), 3:0 Kribber (43.), 4:0 Hennekes (57.), 5:0 Tonk (88.), 5:1 Veldmann (90.)

Hendrik Hohenberger



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...

Die Erste auf Facebook