Berichte 1. Mannschaft

11.04.2016

Später Doppelschlag beschert drei Punkte

Mit zwei Treffern in der Endphase hat die 1. Mannschaft am Sonntag (10.4.) die Partie gegen den SV Surwold noch gedreht und einen wichtigen 2:1-Sieg eingefahren. Das Team um Kapitän Jascha Eilers ist damit auch im siebten Spiel des Jahres ungeschlagen geblieben. Die Bilanz 2016: Sieben Spiele, 17 Punkte!

„Dieser Sieg war immens wichtig“, weiß Trainer Thomas kleine Lögte. Denn dank des Dreiers gegen die Emsländer wurde der Abstand auf die Abstiegszone weiter ausgebaut. Mittlerweile hat der VfL Weiße Elf zwölf Zähler Vorsprung auf Platz 14.

Auf dem Kunstrasenplatz am Ootmarsumer Weg diktierten die Gastgeber weitestgehend das Geschehen, kamen aber nicht so häufig wie in den Vorwochen zum Abschluss. Hendrik Deelen traf nach einer knappen halben Stunde zwar in die Maschen, allerdings verwehrte der Unparteiische dem Treffer wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung. Viel mehr passierte vor dem Seitenwechsel nicht.

Nach der Pause kamen die Gäste aus dem Nichts durch Dennis Vosskuhl zur Führung, doch der VfL Weiße Elf schlug gegen nun noch defensiver agierende Emsländer zurück. Zunächst konnten Marco Pinheiro (60.) und Torge Veldmann (80.) das Spielgerät nicht im Tor unterbringen, dann aber gelang per Doppelschlag die Wende. Carsten Hennekes behielt drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit vor dem gegnerischen Schlussmann die Ruhe und schob das Leder mit links in die Maschen. Den Schlusspunkt setzte dann Perparim Kurpali in der Nachspielzeit. Der quirlige Mittelfeldmann traf zum viel umjubelten Sieg!

„Es war das erwartet schwere Spiel“, meinen Thomas kleine Lögte und Spielertrainer Dennis Brode, deren Team am kommenden Wochenende gleich zweimal gefordert ist - am Freitag (15.4.) um 20 Uhr bei Olympia Laxten und am Sonntag (17.4.) um 15 Uhr beim SV Lengerich-Handrup.

VfL Weiße Elf: R. Löffler - M. Veldmann (46. Rehbock), Thielke, Eilers, Hennekes - T. Veldmann, Kurpali - Deelen, M. Löffler (58. Havenga), Pinheiro (72. Thiel) - Brode
Tore: 0:1 Vosskuhl (55.), 1:1 Hennekes (87.), 2:1 Kurpali (90.+1)

Hendrik Hohenberger



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...

Die Erste auf Facebook