Berichte 1. Mannschaft

06.05.2013

Sonntagsschuss sorgt für Punkteteilung

Dank eines fulminanten Schusses aus 35 Metern von Jannis Staelberg in den linken Torwinkel hat sich der VfL Weiße Elf am Sonntag (5.5.) einen Punkt gegen Borussia Neuenhaus gesichert. Der Treffer des Mittelfeldmanns in der 86. Minute sorgte für den 1:1-Endstand.

In einer spielerisch eher schwachen Begegnung waren die Borussen die aktivere Mannschaft, die es nach dem Führungstreffer von Thomas Lamberink in der 19. Minute verpasste, ein zweites Tor nachzulegen. Gleich mehrfach scheiterten die Offensivkräfte der Gäste an Andre Lange. Der VfL-Schlussmann parierte stark gegen Dennie Gortmann (31., 55.), Tobias Engels (47.) und Thomas  Lamberink (50.).

Der Neuenhauser Torhüter Matthias Blümel wurde vor der Pause nur einmal richtig gefordert. In der 39. Minute parierte er einen Elfmeter von Florian Kribber. Dem Strafstoß war ein Foul an Nordhorns Kapitän Thomas kleine Lögte vorausgegangen.

Dem VfL Weiße Elf gelang es lange Zeit nicht, weitere Einschussmöglichkeiten zu kreieren. Erst ab der 60. Minute übten die personell arg gebeutelten Nordhorner Druck aus, was schließlich mit dem Ausgleich belohnt wurde.

VfL Weiße Elf: Lange - Rehbock, kleine Lögte, Veldmann, Hennekes (35. Vennegerts) - D. Pena da Silva, Staelberg - M. Eilers (81. Domme), Kribber, Walter - Palstring

Tore: 0:1 Lamberink (19.), 1:1 Staelberg (86.)

Hendrik Hohenberger



... | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | ...

Die Erste auf Facebook