Berichte 1. Mannschaft

02.04.2013

Erst nach der Pause aufgewacht

Einzig Jörg Walter erzielte ein Tor.

In der Bezirksliga musste sich der VfL Weiße Elf am Ostermontag dem TuS Lingen mit 1:4 geschlagen geben. Auf eigenem Platz waren die Nordhorner vor der Halbzeit nicht präsent genug, um ein positives Resultat zu erzielen.

Den Grund für die Niederlage gegen den Tabellendritten aus dem Emsland hatte Herion Novaku nach dem Schlusspfiff schnell ausgemacht. „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen“, sagte der Spielertrainer des VfL Weiße Elf, der aufgrund eines Wadenbeinbruchs selbst nicht ins sportliche Geschehen auf dem Platz eingreifen konnte. Und auch ein weiterer Leistungsträger musste gegen den TuS Lingen passen: Florian Kribber hatte sich beim 2:2 gegen den Haselünner SV am vergangenen Sonnabend eine Zerrung zugezogen, die einen Einsatz unmöglich machte.

Die Gäste legten einen Start nach Maß hin und beherrschten schnell das Geschehen. Durch ein Tor von Chris Schippers, der nach einer Viertelstunde einen Foulelfmeter verwandelte, und Fabian Tholes Abstauber in der 21. Minute schossen die Emsländer einen komfortablen Vorsprung heraus, der bis zur Pause nie in Gefahr geriet.

„In der Halbzeit haben wir die Fehler angesprochen“, berichtete Herion Novaku, dessen Team im zweiten Spielabschnitt deutlich mutiger agierte. Nachdem TuS-Schlussmann Daniel Heuing nach 53 Minuten gegen einen Kopfball von Florian Havenga noch zur Stelle war, musste er sich wenig später geschlagen geben. Der Anschlusstreffer in der 69. Minute von Jörg Walter, der mustergültig von Florian Havenga bedient worden war, sorgte für neue Hoffnung auf einen Punktgewinn.

Doch es kam anders. Dennis Brode mit einem gekonnten Schuss aus halbrechter Position ins lange Eck (72.) sowie Chris Schippers, der vier Minuten später einen Konter erfolgreich abschloss, sorgten für den 4:1-Endstand aus Sicht der Gäste. „In diesen Situationen war die individuelle Klasse der Lingener deutlich zu erkennen“, meinte Nordhorns Spielertrainer, dem mit seiner Elf am Sonntag (7.4.) gegen den FC Schüttorf 09 erneut ein Spitzenspiel bevorsteht.

VfL Weiße Elf: Lange - Rehbock, Veldmann, kleine Lögte, Hennekes - D. Pena da Silva, J. Eilers (85. Tonk) - Belt (63. Palstring), Staelberg, Walter (70. M. Eilers) - Havenga
Tore: 0:1 Schippers (15./Foulelfmeter), 0:2 F. Thole (21.), 1:2 Walter (69.), 1:3 Brode (72.), 1:4 Schippers (76.)

Hendrik Hohenberger



... | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | ...

Die Erste auf Facebook