Berichte 1. Mannschaft

01.12.2012

In Unterzahl einen Zähler erkämpft

Elias Hoffmann traf zum 2:2-Endstand.

Der VfL Weiße Elf hat am Freitag (30.11.) nach einem Rückstand noch ein 2:2-Unentschieden bei Olympia Laxten erkämpft. Der Ausgleich gelang in Unterzahl, da Florian Kribber in der Schlussphase wegen eines vermeintlichen Foulspiels die Rote Karte gesehen hatte

Beide Mannschaften schafften es in der ersten Halbzeit kaum, auf dem schwer bespielbaren Nebenplatz mit schwachem Flutlicht Chancen zu kreieren. Die beiden besten Möglichkeiten des VfL Weiße Elf vergab Florian Havenga (20., 35.).

Sieben Minuten nach dem Seitenwechsel gingen die Emsländer in Führung. Nach einem Eckball war Kapitän Michael Schwerhoff zur Stelle und nickte den Ball unhaltbar für den starken Daniel Kempelmann, der den kranken Andre Lange vertrat, in die Maschen. Laxtens Torjäger Deniz Kücüktas legte wenig später das 2:0 nach (65.).

Nach Florian Kribbers Anschlusstreffer in der 71. Minute keimte neue Hoffnung auf. Dank einer eindrucksvollen Schlussoffensive fiel schließlich noch das 2:2. Fünf Minuten vor dem  Ende der regulären Spielzeit stocherte Elias Hoffmann den Ball nach einem Freistoß in die Maschen.

VfL Weiße Elf: Kempelmann - Rehbock, kleine Lögte (68. D. Pena da Silva), Veldmann (65. Belt), Hennekes - Novaku, Hoffmann - Palstring (78. Walter), Kribber, Staelberg - Havenga

Tore: 1:0 Schwerhoff (52.), 2:0 Kücüktas (65.), 2:1 Kribber (71.), 2:2 Hoffmann (85.)

Hendrik Hohenberger



... | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | ...

Die Erste auf Facebook