Berichte 3. Mannschaft

18.03.2015

9:1 Kantersieg der Dritten

Mit einem nie gefährdetem 9:1(4:1) Erfolg gegen die Drittvertretung des SV Bad Bentheim hat sich die 3. Mannschaft des VfL Weiße Elf wieder in Schlagdistanz zur Tabellenspitze gebracht. Zwar beträgt der Abstand zum Ligaprimus noch 8 Punkte, jedoch hat man ein Spiel weniger ausgetragen und würde bei Erfolg den Abstand auf 5 Punkte verkürzen.

Das Spiel begann wie so häufig in den letzten Wochen, die Dritte ist zuerst im Angriffsmodus, der Gegner jedoch macht das erste Tor. Nach einer Standardsituation am Strafraum der Bentheimer kontern diese und haben dabei wenig Gegenwehr zu befürchten, denn die Defensivabteilung des VfL ist nicht auf der Höhe und zack steht es 0:1(7. Minute). Doch am heutigen Tage gab es keinen Grund zur Besorgnis, denn man merkte relativ schnell, das es heute einen Sieg geben würde, da der Gegner nicht in der Lage war, unsere Offensivabteilung vom Tor fernzuhalten. So dauerte es auch nur bis zur 12. Minute, bis der Ausgleich fiel. Nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr von Maik Eilers war Hussein Chehoury allein auf weiter Front und hob den Ball gefühlvoll über den Torwart hinweg zum Ausgleich. Nur 6 Minuten später das gleiche Prozedere, ein gut getimter Pass auf Hussein Chehoury, der blieb vorm Torwart eiskalt und vollendet zur 2:1 Führung. Im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit erspielte sich die Dritte noch mehrere Torchancen, doch lediglich Maik Eilers (32. Minute) und erneut Hussein Chehoury (40. Minute) nutzten diese zum Torerfolg.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, der VfL drängte die Bentheimer in deren Hälfte und erspielte in schöner Regelmäßigkeit Torchancen. Diese wurden nun auch genutzt und so stand es zur 73. Minute bereits 7:1, durch Tore von Maik Eilers (54. Minute), Timo Geppert (60. Minute) und Hussein Chehoury (73. Minute). Besonders schön war der Treffer von Timo Geppert, der in Alaba-Manier einen Freistoss wunderschön ins Eck veredelte. Damit war man aber noch nicht am Ende, denn es war noch genügend zeit auf der Uhr für weitere Torerfolge. Das 8:1 in der 78. Minute war dann auch eine akrobatische Meisterleistung des Torschützen Bastian Thies, der eine Flanke von der rechten Seite in "Schlangenmenschmanier" mit dem linken Fuß weit über dem eigenen Kopf traf und über den Torwart hinweg hob zum umjubelten Torerfolg. Den Schlusspunkt am heutigen Tage setzte dann, wie sollte es anders sein, wiederum Hussein Chehoury mit seinem 5. Treffer des Tages. Direkt danach pfiff Schiedsrichter Niclas Kock die Partie ab und der Kantersieg war eingefahren.

Durch das hohe Ergebnis stellen die beiden nächsten Spiele beim SV Grenzland Laarwald II und gegen den Tabellendritten SV Wietmarschen III auch eine Orientierung für den restlichen Verlauf der Saison dar, denn mit 2 Erfolgen klopft die Dritte nochmals ganz oben an und würde sich wieder die Chance auf den Aufstieg in die 1. Kreisklasse erarbeiten. Das nächste Spiel am Sonntag(22.03.2015) um 12:00 Uhr in Laarwald wird eine erste Tendenz zeigen.

Ole Scholten



... | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ...