Berichte 3. Mannschaft

07.11.2014

Dritte verpasst knapp die Herbstmeisterschaft

Die 3. Herrenmannschaft des VfL Weiße Elf Nordhorn hat sich am vorletzten Wochenende durch einen verdienten 6:1 Erfolg gegen Olympia Uelsen II ein Endspiel um die Herbstmeisterschaft gegen die SG Bad Bentheim erspielt.

In einem mit vielen Höhepunkten gespickten Spiel erreichte man ein 3:3 Unentschieden, was zum Ende der Hinrunde den 2. Tabellenplatz und somit einen Aufstiegsplatz bedeutet. Am vorletzten Wochenende war die Zweitvertretung aus Uelsen zu Gast an der Grenzlandkampfbahn. Aufgrund der Witterungsbedingungen musste man auf den Kunstrasenplatz ausweichen, was allerdings keinen Nachteil darstellen sollte, denn man bestimmte die Partie von Beginn an und siegte auch in der Höhe verdient mit 6:1.
Kurz vor Spielbeginn musste Torwart Sebastian Reith passen, als er sich beim Warmschiessen eine Prellung an der Hand zuzog und diese anschwoll. Kurzerhand klingelte man Rene Löffler aus dem Bett und dieser stand auch nur wenig später zwischen den Pfosten, danke dafür an Rene von der gesamten Mannschaft. Nach einer "Eingewöhnungsviertelstunde" begann die Dritte mit dem Torreigen, der von Sven Vennegerts in der 24. Minute eröffnet wurde. Er erzielte aus kurzer Distanz den Führungstreffer. In der 34. Minute war es dann Falk Linnemann, der einen Freistoss aus der Luft annahm und zum 2:0 vollendete. Eine gewisse Mithilfe des gegnerischen Torwarts kann man nicht abstreiten. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Im zweiten Durchgang ging es schneller mit dem Tore schießen, denn in der 51. Minute war es Alex Weber, der eine Vorlage von Marcel Böhm über die rechte Seite sicher verwertete. Zwei Minuten später war Sven Vennegerts an der richtigen Stelle und konnte im zweiten Versuch einen weiteren Treffer erzielen. Wiederum nur 4 Minuten später war erneut eine Vorlage von außen für das 5:0 verantwortlich, dankbarer Abnehmer war wiederum Alex Weber. Danach gab sich die Mannschaft ein wenig defensiver und strahlte nur noch vereinzelt Torgefahr aus. In der 77. Minute durfte dann der Gegner ohne Gegenwehr seinen Ehrentreffer erzielen. Doch das Highlight des Spiels stand noch aus und war einer genialen Aktion von Alex Weber geschuldet. Er übernahm den Ball am Mittelkreis, umkurvte einen Gegenspieler und sah, das der Torwart außerhalb des Fünfmeterraums stand. Kurzerhand wurde von Normal- in Feinmechanismus geschaltet und Alex zirkelte das Leder aus ca. 35 Metern in den rechten Winkel - Traumtor!!! Dies war dann auch der Schlusspunkt in einer sehr einseitigen Partie und man konnte mit breiter Brust ins Topspiel gegen den Tabellen- führer SG Bad Bentheim gehen. 

 

Durch die Ergebnisse unter der Woche stand am letzten Sonntag ein echtes Highlight auf dem Plan, denn die Dritte konnte durch einen Auswärtssieg beim Ligaprimus aus Bad Bentheim die Herbstmeisterschaft erringen. Trotz der Ausfälle einiger Stammspieler reiste man mit 17 Mann nach Bentheim und war von Beginn an hoch motiviert. Den Ausfall von Stammtorwart Sese Reith machte an diesem Spieltag Mike Blumenstein wett, der sich kurzerhand bereit erklärte, die Mannschaft zu unterstützen. Dafür ein herzliches Dankeschön von der gesamten Mannschaft an Mike. Bei herrlichem Wetter begann das Spiel gleich sehr schwungvoll. Denn nachdem Maik Eilers einen Angriff nach vorne getragen hatte, setzte er sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und hatte dann noch die Übersicht für den mitgelaufenen Sven Vennegerts, der den Ball ganz überlegt mit links ins rechte untere Eck verwandelte(4. Minute). Doch bereits im Gegenzug konnte die SG ausgleichen, als ein Ball nicht klar geklärt werden konnte, in den Sechzehner geflankt wurde und per Kopf unhaltbar verwertet wurde(5. Minute). Also alles von vorne und das bedeutete, das der VFL nun sein Angriffsspiel aufzog. Aus einer geordneten Defensive wurden immer wieder Ballgewinne erzielt, die dann in Schnellangriffe umgewandelt wurden. Besonders hervor tat sich hierbei Maik Eilers, der fast jeden Angriff mit einleitete. Es gab zahlreiche Torabschlüsse der Dritten, jedoch scheiterten Alex Weber, Maik Eilers, Niklas Volkers und Hussein Chehoury jeweils knapp. Es war schon ein Fernschuss erforderlich, um den gegnerischen Torwart ein zweites Mal zu bezwingen. Diesen gab in der 38. Minute Sven Vennegerts ab und profitierte ein wenig von der hoch stehenden Sonne, die den Torsteher der SG wohl behinderte. Dieser tat sich die Murmel selber rein und der VfL führte mit 2:1. In den Folgeminuten gab die Dritte nochmal Vollgas und erzielte noch vor der Pause einen weiteren Treffer. Es war wieder einmal Maik Eilers, der sich dieses Mal über die linke Seite durchsetzte, in den Strafraum gelangte und zwei Gegenspieler versetzte, um dann von der Außenlinie den mit geeilten Hussein Chehoury mustergültig anzuspielen, sodass dieser mit Hilfe des Innenpfostens das verdiente 3:1 erzielte. Das war auch gleichzeitig der Schlusspunkt einer ganz starken ersten Halbzeit der Dritten, die durchaus noch höher hätte führen können. Der Gegner kam kaum zur Entfaltung, denn die beiden Manndecker Martin Averes und Mo Chehoury hatten ihre Gegenspieler nahezu abgemeldet und das Mittelfeld verschob sehr clever und hatte obendrein noch ein unglaublich hohes Laufpensum, was sich in vielen Ballgewinnen ausdrückte. Zu Beginn der zweiten Hälfte war kein Unterschied zur ersten Hälfte erkennbar, denn die Dritte bestimmte weiter das Tempo und wollte früh die Entscheidung suchen, was auch beinahe gelungen wäre, doch leider stand der Pfosten bei zwei Abschlüssen von Maik Eilers im Wege und ein weiterer Torerfolg blieb verwert. Auch in der Folgezeit war es die Weiße Elf, die sich mehrere gute Chancen erspielte, aber nicht den tödlichen Abschluss fand. So scheiterten Falk Linnemann, Christian Knüver und Sven Vennegerts teilweise haarscharf am Torerfolg. Somit roch der Gegner natürlich auch seine Chance, den Abschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang dann nach einem der wenigen Defensivfehler in der 75. Minute, als ein Angreifer über die linke Seite bis zur Außenlinie gelangte und den Ball nach innen flankte, wo ein Angreifer völlig blank stand und aus wenigen Metern zum 2:3 einnetzte. Nun war die Partie wieder offen und die SG entwickelte auch aufgrund von Auswechslungen mehr Druck aufs VFL-Tor. In der 80. Minute schwächte sich der Gegner dann selbst, als nach einem Foulspiel dem guten Schiedsrichter Horst Deters nur die gelb/rote Karte übrig blieb. Leider musste in dieser Situation der am heutigen Tage sehr agile Hussein Chehoury verletzungsbedingt ausgewechselt werden und es entstand ein wenig Unruhe auf dem Platz. In der 85. Minute wurde dann ein Ball nicht deutlich geklärt, sodass man sich nur mit einem Foulspiel zu helfen wusste. Dieses zog einen Freistoss nach sich, der direkt in den Fünfmeterraum getreten wurde und von Keeper Mike Blumenstein scheinbar sicher gefangen werden würde. Doch leider war auch ihm die Sonne nicht gut gesotten und er ließ den Ball wieder fallen, was zum gefundenen Fressen für drei lauernde SG-Spieler wurde, wovon einer den Ball über die Linie drückte - 3:3. Somit hatte die SG ein Spiel, das eigentlich schon verloren schien auf der Zielgeraden noch in ein Unentschieden gedreht und hatte mit der letzten Chance noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, doch der Freistoss wurde von Keeper Blumenstein an die Latte gelenkt. Weit über eine Stunde war die Dritte das spielbestimmende Team in dieser Partie, hatte eine Vielzahl an klaren Chancen, um eine noch höhere Führung zu erzielen und muss sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen, was nach Abschluss der Hinrunde den 2. Tabellenplatz bedeutet. Doch es gibt keine Zeit sich auszuruhen, denn bereits am kommenden Samstag steht das Rückspiel gegen die eigene Zweitvertretung auf dem Spielplan. In dieser Partie wird sich zeigen, ob die Mannschaft zurecht oben in der Tabelle steht und ob sie dies auch weiterhin tun wird. Das Spiel wird am Samstag(08.11.2014) um 15.00 Uhr angepfiffen und stellt einen interessanten Vergleich beider Mannschaften dar, auf dessen Ausgang man gespannt sein darf.

Ole Scholten



... | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ...