Berichte 3. Mannschaft

20.09.2013

Verdienter Punktgewinn

Am Sonntag (15.9.) erreichte die 3. Mannschaft ein hochverdientes 1:1-Unentschieden im Auswärtsspiel bei der Erstvertretung des SV Alemannia Nordhorn. Nach Rückstand im ersten Durchgang konnte man im zweiten Spielabschnitt ausgleichen und einen mehr als verdienten Punkt mit an den Ootmarsumer Weg nehmen.

Zu diesem Spiel wurde die Mannschaft durch Oliver Kleine aus der Altherrenmannschaft des Vereins verstärkt, was sich auch prompt auszahlte. Leider geriet man nach etwa 20 Minuten wieder einmal in Rückstand, als ein lang gezogener Freistoß an den zweiten Pfosten vom gegnerischen Stürmer (geschätzte Körpergröße 1,65 Meter) ohne hochzuspringen eingeköpft werden konnte. Michael Harms-Ensink und Marcel Böhm schauten sich das Ganze aus der Nähe an, kamen aber nicht in Versuchung einzugreifen. Danach bekam die Mannschaft das Spiel besser in den Griff und kam zu zwei guten Schussgelegenheiten durch Patrick Frei, wobei der eine Ball an die Latte klatschte und der zweite stark vom gegnerischen Torwart um den Pfosten gelenkt wurde.

Zur Halbzeit herrschte Einigkeit, das man hier und heute was holen wollte. Genauso begann man den zweiten Durchgang auch und spielte fast ausschließlich aufs gegnerische Tor. Die Defensivspieler um Ingo Terwey, der sein erstes Spiel über volle 90 Minuten machte und dabei komplett überzeugte, hatten ihre Gegenspieler besser im Griff, was Marcel Berger und Sascha Schoo zu schnellen Gegenangriffen den Platz gab. Es fehlte meist nur der letzte Pass in die Tiefe oder mal ein guter Schuss, aber man erspielte sich ein klares Übergewicht an Chancen. Nach einem überharten Einsteigen gegen Hussein Chehoury nahm sich Olli Kleine den Ball und schoss schlitzohrig unter der hochspringenden Mauer hindurch zum verdienten 1:1 ein.

Ab da wollte die Mannschaft mehr und legte noch eine Schippe drauf. Ein Freistoß von Sascha Schoo knallte von der Torlatte gegen den Torwart, dieser hatte Glück, dass es kein Eigentor gab. Auch Olli Kleine traf einen Ball aus kurzer Distanz nicht voll und Marcel Berger vergaß im richtigen Moment den Torabschluss. Gelegentliche Entlastungsangriffe der Alemannen blieben harmlos, sodass man nach gespielten 90 Minuten zwar verdient einen Punktgewinn verzeichnen konnte, aber irgendwie das Gefühl hatte, dass mehr möglich war.

Trotzdem gibt diese geschlossene Mannschaftsleistung weiter Auftrieb, um in der Tabelle nach oben zu klettern. Dies möchte man bereits am Sonntag(22.9.) um 11.30 Uhr im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellendritten TuS Gildehaus II machen.

Ole Scholten



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...