Berichte 3. Mannschaft

09.04.2013

Kein Glück im Abstiegskampf

Die 3. Mannschaft tritt im Abstiegskampf der 1. Kreisklasse weiterhin auf der Stelle. Im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Rot-Weiß Lage unterlag man am Sonntag (7.4.) etwas unglücklich mit 0:2.

Zu Spielbeginn neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und erspielten sich auch dementsprechend keine größeren Torchancen. Erst ab der 20. Minute ging es auch für die Torhüter zur Sache. Torwart Mike Blumenstein hatte als erster die Chance sich auszuzeichnen, machte dies auch mit Bravour nach einem Schuss aus kurzer Entfernung. Der VfL Weiße Elf hatte danach großes Pech, als der Torwart des Gegners eine Bogenlampe von Mohammed Chehoury fallen ließ und Patrick Geppert den Ball nur an den Außenpfosten schoss. Kurz darauf verzeichnete die Dritte erneut einen Aluminiumtreffer an den Pfosten, wieder war Patrick Geppert  involviert. Zu diesem Zeitpunkt hatte der VfL Weiße Elf das Spiel im Griff und kam innerhalb weniger Minuten durch drei Steilpässe von David Schäfer auf Sturmspitze Marcel Böhm zu 1:1-Gelegenheiten gegen den Torwart, doch leider wurde der Stürmer jedes Mal vom Schiedsrichter zurückgepfiffen. Bei zwei von drei Pfiffen war die Abseitsentscheidung leider falsch und so wurde eine Halbzeitführung verhindert.

In der zweiten Spielhälfte wurde Lage stärker und kam nach einigen Chancen glücklich  zur Führung, indem ein Lattenschuss von einem Lager Spieler im Nachschuss verwandelt wurde. Dieser Treffer hätte jedoch nicht zählen dürfen, da er den Ball vorher per Hand  spielte. Nach dem Führungstreffer zog Lage sich zurück und setzte auf Konter, die immer wieder gefährlich wurden, jedoch glänzte in dieser Phase Mike Blumenstein im VfL-Tor mit super Paraden und hielt die Mannschaft im Spiel. Kurz darauf die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch leider übersah Patrick Geppert den aufgerückten Christian Knüver und anstatt des Querpasses versuchte er es selbst und scheiterte. Einige Minuten später spielte sich David Schäfer in den Strafraum vor und wurde durch einen Kontakt des Gegenspielers zu Fall gebracht, der fällige Elfmeterpfiff blieb allerdings aus. Dem VfL gelang der Ausgleichstreffer nicht mehr, vielmehr bekam Lage in der Schlussminute noch einmal die Konterchance und diesmal konnte auch Mike Blumenstein den Treffer nicht verhindern und das Endergebnis von 0:2 stand fest.

Alles in allem kann man sagen, das der Lager Sieg aufgrund der Großchancen in Ordnung geht, jedoch hatte der VfL unglaubliches Pech, das man im ersten Abschnitt nicht in Führung  ging und im zweiten Abschnitt den Ausgleich nicht erzielte, da die wichtigen Entscheidungen an  diesem Tage gegen die Weiße Elf entschieden wurden.

Die Mannschaft muss nun am Freitag (12.4.) bei Borussia Ringe und zwei Tage später beim SV Wietmarschen II versuchen, etwas Zählbares zu holen, da ansonsten der Klassenerhalt in weite Ferne rückt.

Ole Scholten



... | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | ...