Berichte 3. Mannschaft

13.08.2012

Sieg und Niederlage zum Auftakt

Zwei Spiele, drei Punkte: So lautet die Ausbeute der 3. Mannschaft zum Saisonauftakt. Nachdem das Team zunächst gegen den SV Esche unterlegen war, folgte am Sonntag (12.8.) ein verdienter Sieg gegen Borussia Ringe.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle und der Tatsache, dass viele Spieler noch keinmal trainiert hatten, verlor die Dritte gegen einen kampfstarken Gegner aus Esche verdient mit 5:2. Es war zu keinem Zeitpunkt ein Aufbäumen der Mannschaft zu erkennen, man musste aufgrund der zahlreichen Chancen für den Aufsteiger sogar noch froh über das Ergebnis sein, obwohl man gerade im ersten Durchgang selbst drei Hundertprozenter kläglich versemmelte.

Die 1:0-Führung erzielte Thorsten Brüggemann, der wie Heiko Lammers und Klaus Honekamp aus der 1. Altherrenmannschaft aushalf, dafür unseren herzlichsten Dank. Der Kosmetiktreffer zum Endergebnis von 2:5 gelang Hussein Chehoury per Kopf. Die Ansprache nach dem Spiel sollte gleich richtungsweisenden Charakter für das zweite Saisonspiel beim SV Borussia Ringe haben, denn man wollte unbedingt einen schlechten Saisonstart vermeiden.

Die Vorarbeiten zum 2. Saisonspiel gingen bereits um 8.30 Uhr los, denn um eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu schicken, mussten wieder jede Menge Kilometer zurück gelegt werden. Dies verlief wie so oft reibungslos und das Spiel konnte pünktlich um 15 Uhr auf dem Hauptplatz in Ringe angepfiffen werden. Zur Aufstellung blieb zu sagen, dass das Trainergespann Böhm/Scholten einige Überraschungen für dieses Spiel ausgeklügelt hatte, die sich letztendlich auszahlen sollten.

Die Dritte begann sehr druckvoll und zeigte dem Gegner gleich, das man gewillt war, offensiv zu spielen. Dies gelang in den ersten 15 Minuten aufgrund einer sehr starken läuferischen Leistung auch, jedoch fehlte der Torerfolg. Diesen konnte zuerst die Heimmannschaft aus Ringe bejubeln, nachdem eine Flanke von der Abwehr nicht ernst genommen wurde und der Stürmer gekonnt einschieben durfte. Ringe hatte in den Folgeminuten weitere gute bis sehr gute Chancen, scheiterte aber entweder am eigenen Riesenunvermögen oder amsehr gut aufgelegten Torwart Andre Vernim, der gut mitspielte.

Nachdem die Mannschaft sich wieder gefangen hatte, erspielten man sich Chancen, wovon Stefan Havenga in der 26. Minute eine zum 1:1-Ausgleich nutzte. Er stocherte den Ball aus kurzer Distanz ins Tor. Nun war der VfL Weiße Elf tonangebend und ging auch folgerichtig in der 38. Minute in Führung. Dieses Mal war es Hussein Chehoury, der zum ersten Mal im Sturm aufgeboten wurde, der nach einer Ecke den Ball aus dem Gewühl heraus im Tor unterbrachte. Und man war noch nicht fertig mit dem Tore schießen, denn mit dem Halbzeitpfiff bugsierte wiederum Hussein den Ball im zweiten Versuch ins Tor und es ging mit einer 3:1-Führung in die Halbzeit.

Direkt nach Wiederbeginn eine Schrecksekunde, als Torwart Andre Vernim mit einem Gegenspieler zusammenknallte und danach benommen am Boden lag. Er konnte nicht weiterspielen und so musste man mit Mohammed Chehoury im Tor weiterspielen. Etwas unsortiert sahen wir uns in der Folgezeit mehreren Angriffen der Ringer ausgesetzt, welche letztlich zu einem Elfmeter führten, der im zweiten Versuch verwandelt wurde. Zuvor hatten wir bereits die Entscheidung verpasst, als Mattis Bernsen einen Konter nur mit einem Schuss an den Innenpfosten abschloss. Nun war Kampfgeist gefragt und diesen hatten wir am heutigen Tage.

Wir erkämpften uns immer wieder Bälle im Mittelfeld und spielten schnelle Konter, welche von Mattis Bernsen und wiederum Hussein Chehoury zum letztlich zu hohen 5:2-Auswärtssieg genutzt wurden. In der nächsten Woche stehen 2 Spiele an, am Freitag treten wir um 19 Uhr in Klausheide an, Sonntag haben wir dann Heimrecht gegen die Drittvertretung des SV Vorwärts Nordhorn um 11 Uhr. Wer was erleben will, schaut zu.

Ole Scholten
 



... | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | ...