Berichte 3. Mannschaft

18.05.2012

Abstiegsduell gewonnen

In einem Nachholspiel musste die 3. Mannschaft am Mittwoch (16.5.) bei Olympia Uelsen II antreten. Der Gegner befand sich vor dem Anpfiff auf einem Abstiegsplatz und dürfte sich nach Beendigung des Spiels dessen sicher sein, denn der VfL Weiße Elf gewann das Auswärtsspiel verdient mit 4:2.

Unter der Woche bekam die Dritte 14 Spieler zusammen, wobei einige auf den letzten Drücker geholt werden mussten oder erst kurz vor Spielbeginn erschienen, da die Arbeit noch vorgeht. Guten Mutes startete man ins Spiel, stand der Gegner doch mehr unter Druck, denn nur ein Sieg konnte den vorzeitigen Abstieg verhindern. Der VfL Weiße Elf hingegen konnte bei einem Erfolg den Abstand zum Abstiegsplatz auf neun Punkte vergrößern, was bedeuten würde, dass der derzeit erste Absteiger Alemannia Nordhorn die Dritte nur noch bei voller Punktausbeute aus den letzten drei Spielen einholen konnte, das Torverhältnis spricht zudem noch für die Mannschaft von Trainer Uwe Böhm. Ein weiterer Zähler aus den ausstehenden vier Spielen würde die Rechnerei also beenden.

Der Spielbeginn war ausgeglichen, mussten sich beide Mannschaften auf dem holprigen und löchrigen Rasen erst einmal zurechtfinden, was später noch entscheidenden Charakter haben sollte. Nach einer Linksflanke ans Strafraumeck der Uelsener konnte Daniel Hooke noch soeben mit einem Kopfball die Richtung des Balles verändern, was den gegnerischen Torwart, der aus seinem Kasten geeilt war, denkbar schlecht aussehen ließ, denn Hussein Chehoury stand goldrichtig und konnte den Ball mit dem Rücken zum Tor stehend aus etwa 18 Metern einnetzen. Die 1:0 - Führung nach acht Minuten hielt aber nicht lange, denn im darauf folgenden Angriff erhielt Uelsen eine Ecke, die nach Hereingabe aus kurzer Distanz verwertet wurde - 1:1. Bis zur Halbzeit hatte die Dritte etwas mehr vom Spiel, doch Torchancen von Oliver Kleine, Daniel Hooke und David Kalischewski wurden vergeben. Auf der anderen Seite parierte Torwart Torsten Kreikebaum einen knallharten Schuss auf sein Tor mit Bravour.

Zur zweiten Halbzeit wollte der Gast mehr Akzente im Spiel nach vorne setzen, was nach 56 Minuten auch gelang: Ein langer Ball wurde von David Kalischewski mit der Schulter versucht anzunehmen, ein Gegenspieler kam hinzu, der Ball ging zurück zum heraus geeilten Torwart, dieser wollte per langem Befreiungsschlag klären, doch im letzten Moment war der Ball auf VfL-Seite und überlegte sich, den letzten Huckel mitzunehmen und so über den Fuß des Torwarts zu hüpfen. Seelenruhig nahm er den direkten Weg zum Tor, was man sehr frei registrierte und somit 2:1 in Führung ging. Die Uelsener waren danach ein wenig niedergeschlagen, was die Dritte nicht daran hinderte, innerhalb von drei Minuten durch David Kalischewski per Doppelschlag auf 4:1 zu erhöhen.

Beim ersten Tor wurde der Ball nach guter Kombnationi in den Strafraum gespielt und "Kalli" konnte aus neun Metern vollstrecken. Das zweite Tor entstammte einem langen Ball über die Abwehr, Kalli schaltete am schnellsten und hatte keine Mühe mehr, die Kugel rechts unten zu versenken. Damit war das Spiel entschieden. Dennoch gestattete die Dritte sich noch den Gegentreffer zum 2:4 und vergab ihrerseits noch durch einen nicht namentlich erwähnten "älteren" einen Strafstoß, welcher vom Torwart pariert werden konnte. Macht nichts Olli, beim nächsten Mal schießt jemand anderes. Nach Abpfiff konnte die eine Mannschaft den fast sicheren Klassenverbleib feiern, die andere sich schon mit dem Gang in die 2. Kreisklasse anfreunden.

Da vor dem Team der Vatertag lag, resümierte man noch etwas länger im Hattrick über die vergangenen Wochen und die noch ausstehenden Spiele dieser Saison. Bereits am Sonntag (20.5.) bestreitet die Dritte ihr letztes Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Rot-Weiß Lage. Anpfiff dieser Partie ist um 12Uhr. Zuschauer sollten sich pünktlich einfinden, denn in den letzten Spielen ist der VfL Weiße Elf jeweils frühzeitig in Front gegangen.

Ole Scholten
 



... | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | ...