Berichte 3. Mannschaft

14.10.2015

Dritte erarbeitet sich nächstes Topspiel

Durch einen knappen, aber nicht ganz unverdienten 2:1 Erfolg gegen die Zweitvertretung des Heseper SV hat die Dritte bei einem mehr ausgetragenen Spiel die Tabellenführung verteidigt und belohnt sich damit mit einem weiteren Spitzenspiel, welches am nächsten Sonntag beim SV Alemannia Nordhorn stattfinden wird.

Gegen die Heseper hatte man es mit einer Viererkette zu tun, welche erst einmal ausgehebelt werden musste. Dies gelang der Dritten in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal und so kam man zu guten Torchancen. Gleich zu Beginn des Spiels setzte sich Maik Eilers stark über die linke Seite durch und hätte eigentlich nur quer legen müssen auf den mitgelaufenen Mitspieler, doch er probierte es allein und scheiterte am Torwart. Der Ball lief gut durch die Reihen des VfL und man kam immer häufiger auch in Tornähe. In der 20. Minute eroberte man einen Ball im Mittelfeld und schaltete schnell in den Angriffsmodus um. Der Ball wurde ideal in die Schnittstelle gespielt, sodass der gestartete Alex Weber den Ball über links zum Tor treiben konnte und dann mustergültig für Hussein Chehoury querlegte, der den Ball dann über die Linie beförderte - 1:0. Nun war man richtig drin im Spiel und kam immer wieder durch schnelle Kombinationen in Tornähe. Belohnt wurde man allerdings erst kurz vor der Halbzeit, als Sven Vennegerts der Ball im Sechzehner vor den Füßen lag und er ihn kompromisslos in die linke Seite der Maschen drosch - 2:0 (44. Minute). Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Alfons Schulte zur Halbzeit. Bis hierhin hatte der Gast kaum nennenswerte Aktionen in Tornähe, da die Abwehr um Libero Tim Wegner und die beiden Manndecker Niklas Volkers("sehr bissig") und Michael Harms-Ensink hervorragend stand und in Zweikämpfen stets die Oberhand behielt.

Zur zweiten Hälfte musste man dieses Abwehrbollwerk leider verändern, da Libero Tim Wegner am heutigen Tage nur als Teilzeitkraft einsetzbar war. Für ihn rückte Allrounder Patrick Frei in die Abwehrzentrale. Verletzungsbedingt musste auch Torschütze Hussein Chehoury ausgewechselt werden, als Ergänzung kam Jakob "Pavel" Wronowski in die Partie. Wie bereits erwähnt, kam es, vielleicht auch durch die notwendigen Wechsel, zu einem Bruch im Spiel des VfL, denn man stand vermehrt zu weit weg von den Gegenspielern und hatte nicht mehr den Biss der ersten Halbzeit. So kam der Gast aus Hesepe besser in die Offensivbewegung und auch gelegentlich gefährlich vors Tor von VfL-Keeper Rene Löffler. Dieser und die vielbeinige Abwehr konnten bis auf den Gegentreffer nach einer Stunde aber alle Situationen bereinigen. Man kam auch zu Konterchancen, die aber fast alle unbefriedigend ausgespielt wurden und somit eine vorzeitige Entscheidung verhinderten. Nachdem die letzte Ecke geklärt wurde, erfolgte der Schlusspfiff und man war sich einig, das dieses Spiel nicht den wahren Leistungsstand der Mannschaft wiedergegeben hatte. Aber so ist es anscheinend, stehst du oben bringst du solche Spiele nach Hause.

Nicht zu Hause sondern Auswärts bestreitet die Dritte ihr nächstes Spiel. Es geht zum derzeitigen Tabellenzweiten SV Alemannia Nordhorn, der bisher alle seine Heimspiele gewinnen konnte und mit einer beeindruckenden Bilanz von 21:3 Toren die Heimtabelle deutlich anführt. Die Mannschaft von Spielertrainer Gert Goolkate spielt bisher eine extrem starke Hinrunde und steht absolut verdient unter den Topmannschaften der Liga. In diesem Spiel gilt es, wieder die mannschaftliche Geschlossenheit zu zeigen, die man in den bisherigen Spitzenspielen wie beispielsweise in Füchtenfeld oder beim Derbysieg gegen die eigene Zweitvertretung aufbieten konnte. Der Kader ist leider nicht ganz komplett, jedoch rechnet man sich durchaus gute Chancen aus, auch im letzten Vergleich mit einer der TOP 4 Mannschaften etwas Zählbares zu ergattern. Der Faktor Auswärtsspiel sollte dabei keine entscheidende Rolle spielen, denn wie bereits beim Spiel in Füchtenfeld werden sicherlich wieder viele Anhänger der Dritten am Spielfeldrand mitfiebern und die Mannschaft unterstützen. Anpfiff der Partie ist am kommenden Sonntag(18.10.2015) um 14:00 Uhr auf dem Alemannia-Platz.

Ole Scholten



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...