Berichte B1-Junioren

24.04.2014

„Merhaba U17“ – Herzlich Willkommen in der Türkei

Die U17 war in den Osterferien auf großer traditioneller Teamtour. Nachdem im letzten Jahr die Slowakei auf Skiern erforscht wurde, war das Ziel der Fahrt der Mannschaft war in diesem Jahr die türkische Stadt Alanya.
Nach der lustigen und kurzweiligen Anreise per Flugzeug von Düsseldorf nach Antalya, brachte uns ein per Bus nach Alanya. Dort kam das Team pünktlich um 21:30 Uhr in der Unterkunft an. Hier stand nun erst mal das Einchecken und anschl. ein kleiner Willkommenssnack auf dem Programm.

Nach einer kurzen Nacht wurde das Team dann von einem kräftigen Gewitter aus dem Schlaf gerissen. Dies war allerdings anscheinend ein reinigendes Gewitter, denn nur 3 Stunden später kam die Sonne zum Vorschein und blieb die ganze Zeit dann bei uns.
Das Thermometer kletterte rasch auf 25° und den folgenden Tagen sogar darüber hinaus. Das Programm unserer Mannschaft war so angelegt, dass es ein guter Mix aus Freiheit, Sport, Spaß, aber auch viel Kultur war.

So stand der Besuch in einer Moschee, eines Bergdorfes, eines riesengroßen Staudamms am Dimcay oder einer Bananenplantage genauso auf dem Programm, wie ein Besuch auf einem türkischen Basar, einem „Hamam“ oder eine Schiffsfahrt auf dem Meer zu den Delphinen.
Gerade in der Moschee wurden dann viele Fragen gestellt, auf die unser Begleiter geduldig und kompetent antwortete. Für viele Teilnehmer natürlich eine ganz neue Erfahrung, die sie hautnah erfahren, erleben und verstehen konnten.

Diese interessanten und abwechslungsreichen Aktivitäten wurden dann noch durch das Gemeinschaftsgefühl abends beim Billard oder tagsüber bei kleinen Unterhaltungsspielen am Pool verstärkt.

Auch ein Fußballspiel in einer hochmodernen Soccerkäfigarena stand auf dem Programmplan, unser Team konnte sich hier mit 16:6 gegen eine türkische Auswahlmannschaft durchsetzen.

Es waren 8 wunderschöne Tage in der Türkei mit ganz viel Programm und Spaß, wie man aus der kleinen Auflistung sicher erkennen kann. Die Mannschaft präsentierte sich sehr gut innerhalb und außerhalb der Anlage, so dass das Team sogar vom Leiter der Anlage persönlich, mit dem Wunsch auf ein baldiges Wiedersehen, verabschiedet wurde.

Durch die sportlichen und kulturellen Tagen in der Türkei, hat das gesamte Team ein sehr positives und hilfsbereites Bild der türkischen Bevölkerung erleben dürfen. Es war eine Fahrt unter Freunden zu Freunden.

Die Erlebnisse werden sicher bei den Teilnehmern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Nach dem Abschied in Alanya ging es dann vom neuen und noch sich ziemlich im Rohbau befindlichen „Flughafen“ Gazipasa nach Düsseldorf zurück.
Von 30°C Sonnenschein bei der Abfahrt, dann zu 13°C und Regen bei der Ankunft. Glücklich und mit vielen neuen Eindrücken beladen reiste die Mannschaft dann im Bus nach Nordhorn, wo dann die Eltern gespannt und eventuell etwas erleichtert warteten.

Volker Friese



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...