Berichte B1-Junioren

23.04.2012

Wichtiger Dreier nach starker zweiter Hälfte

Die B1 konnte am Sonntag (22.4.) das Grafschafter Derby in der Landesliga für sich entscheiden. Gegen den SV Bad Bentheim feierte die Elf von Coach Stefan Havenga nach einer starken zweiten Halbzeit einen 4:2-Erfolg.

Im ersten Spielabschnitt waren die Gastgeber praktisch nicht auf dem Feld und somit machte der SV Bad Bentheim das Spiel - und durch Simon Hennig das erste Tor (17.). Weitere Torchancen der Burgstädter wurden nicht genutzt, da der gut aufgelegte Keeper Lars Hubelitz im Nordhorner Tor alle Situationen glänzend parierte.

Nach dem Wechsel und einer deutlichen Ansprache des Trainers zeigte sich der VfL Weiße Elf wie ausgewechselt. Der eingewechselte Mathias Böhm traf per Freistoß in der 52. Minute zum 1:1-Ausgleich. Die Gastgeber waren nun am Drücker und zeigten eine engagierte Partie. Wie aus dem Nichts ertönte dann ein Elfmeterpfiff des guten Unparteiischen nach einem Gedrängel im Nordhorner Strafraum. Den Strafstoß verwandelte Hendrik Horstjann zur erneuten Führung.

Die B1 spielte aber munter weiter in Richtung Bentheimer Tor. Dieser Einsatz wurde belohnt, denn zunächst konnte Marco Löffler (63.) den Ausgleich erzielen, ehe Kapitän Mathis Buscher (70.)seine Elf auf die Siegerstraße einbiegen ließ. Matthias Böhm krönte seine engagierte Leistung mit dem Treffer zum 4:2 (80.).

Ein wichtiger Sieg für die B1. Das Derby war ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Hätten die Gäste in der ersten Hälfte ihre Chancen besser verwertet, wäre ein Sieg für den VfL Weiße Elf schwer geworden. Der dreifache Punktgewinn allerdings geht aber - aufgrund der packenden zweiten Halbzeit der B1 - vollkommen in Ordnung.

Volker Friese
 



... | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87