Berichte C1-Junioren

14.05.2012

Tabellenführung mit 3:2-Sieg ausgebaut

Einen ganz wichtigen Sieg konnte die C1 am Dienstag (8.5.) auf dem Sportgelände von Olympia Laxten feiern. Nach einer hart umkämpften Partie ging der VfL Weiße Elf nach einer hektischen Schlussphase mit einem 3:2-Erfolg als Sieger vom Feld.

Das Team erwischte gleich zu Spielbeginn den besseren Start und hatte mit einem Distanzschuss von Igor Milosevic in der zwölften Minute die erste Großchance, die der Laxtener Torwart aber noch etwas unkonventionell an die Latte lenken konnte. Die C1 blieb am Drücker, musste aber auch höllisch aufpassen, um nicht in einen gefährlichen Konter zu geraten. In der 29. Minute markierte Igor Milosevic mit einem clever geschossenen Freistoß aus gut 18 Metern die 1:0-Führung. Damit ging es dann in die Halbzeit.

Die Emsländer kamen hoch motiviert aus der Kabine und die C1 befand sich wohl noch in der Kabine, denn es dauerte keine vier Minuten, da zappelte der Ball zum Ausgleich im Tor. Anschließend drängten die Laxtener und waren dem 2:1 greifbar nahe.

Doch in dieser Drangphase gelang der C1 quasi mit einem Befreiungsschlag in der 54. Spielminute die erneute Führung. Christian Kramer setzte sich dabei gegen seine Bewacher durch und schob den Ball zum 2:1 ins Laxtener Tor. Doch anstatt sich dieses Mal etwas cleverer anzustellen, lieferte man dem Gastgeber immer wieder Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen. Für ein ungeordnetes Defensivverhalten bedankte sich der Gegner in der 60. Spielminute mit dem 2:2-Ausgleichstreffer.

Eine unnötige Freistoßsituation aus halbrechter Position war dafür ausschlaggebend. Doch die C1 bäumte sich noch einmal auf. Der gut aufgelegte Igor Milosevic nahm in der 63. Minute sein Herz in die Hand, ließ zwei Gegenspieler stehen und zog aus gut 16 Metern ab. Der noch abgefälschte Ball fand den Weg gegen die Laufrichtung des Torwarts zum viel umjubelten 3:2 ins lange Toreck.

Anschließend entwickelte sich noch einmal eine hektische Phase, doch der VfL Weiße Elf blieb dieses Mal stabil und konnte anschließend einen sehr wichtigen Sieg um Kampf um die Meisterschaft feiern. Am Freitag (18.5.) steht das letzte Heimspiel auf dem Plan. Anstoß im Grenzlandstadion ist um 18 Uhr.

Malte Naumann



... | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ...