Berichte D1-Junioren

19.05.2014

Verdienter Sieg in Wielen

Die D1-Junioren zeigten sich am Donnerstag (15.5) gut erholt von der Niederlage gegen Konkurrent Schüttorf 09 und konnten beim ASC GW Wielen einen 4:1-Erfolg einfahren.
Bereits nach zwei Minuten traf Daniel Wilhelm den linken Innenpfosten. Doch das erste Tor ließ nicht lange auf sich warten. Leon Del besorgte mit einem wunderschönen Schuss aus 16 Metern in den rechten Winkel die Führung. In der Folgezeit war die Mannschaft um Kapitän Glünz die klar tonbestimmende Mannschaft. Aus der drückenden Überlegenheit schaffte es die Truppe jedoch nicht, Profit zu schlagen. Somit blieb es aufgrund der mangelnden Chancenauswertung und eines guten ASC-Keepers, der sich nach dem Spiel als Feldspieler entpuppte, bei der knappen Führung.
 
In der zweiten Hälfte wollten wir das nachholen, was uns in Durchgang eins verwehrt blieb: den nächsten Treffer. Und dieser sollte nach fünf gespielten Minuten auch fallen. Daniel Wilhelm setzte sich stark über links gegen zwei Gegenspieler durch und schob quer auf den freistehenden Ediz Altay. Der zu mittig geschossene Schuss wurde vom Keeper der Heimmannschaft noch pariert, im Nachsetzen hatte dieser jedoch keine Chance mehr. Pascal Rode staubte zum 2:0 ab.
Mit dieser beruhigenden Führung sollte eigentlich Ruhe in´s Spiel der VfL-er eintreten. Doch hier machte uns der Schiedsrichter einen Strich durch die Rechnung. Nach der allerersten Ecke der Gastgeber pfiff der Referee plötzlich: Elfmeter. Nach dem Schlusspfiff gab Abwehrchef Sascha Cymbal jedoch zu, dass er den Ball regelwidrig mit der Hand berührte. Aus neun Metern hatte Joshua Averes keine Chance, den Anschlusstreffer zu verhindern.
So keimte eine Viertelstunde vor Schluss nochmal Hoffnung beim ASC auf. Doch keine fünf Minuten später zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt. Pascal Rode wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Ediz Altay stellte den alten Abstand wieder her. Dadurch war das Spiel quasi entschieden, da unser Defensivverbund sich heute sehr sattelfest zeigte und im gesamten Spiel keine wirklich richtig gefährliche Chance zuließ. Mit dem Schlusspfiff stellte der bärenstarke Daniel Wilhelm mit einem weiteren Sololauf den 4:1-Endstand her.
 
Ein weiterer wichtiger Schritt im Kampf um die Meisterschaft. Somit konnten wir den Vorsprung auf den ärgsten Verfolger aus Schüttorf auf fünf Punkte vergrößern, die jedoch noch ein Spiel mehr als die D1-Jugend zu spielen hat.
Am nächsten Donnerstag (22.5) treffen die beiden diesjährigen Pokalfinalisten aufeinander. Um 18:00 Uhr ist der SV Veldhausen am VfL-Platz zu Gast. Am Dienstag (3.6) muss die D1 zum SV Union Lohne reisen.

René Löffler
 



... | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | ...