Berichte D1-Junioren

22.10.2013

Nach Kantersieg im Halbfinale

Am Samstag (19.10.) kam es zum zweiten Mal in dieser Saison zum Duell mit dem SV Union Lohne. Mit einem 13:2-Erfolg schoss man die Lohner aus dem Kreispokal und steht nun in der Runde der letzten Vier.

Anfangs taten wir uns schwer gegen gut stehende Gäste. Zwar hatten wir mehr Ballbesitz, zwingende Chancen konnten wir uns aber nicht erarbeiten. Nach einer Viertelstunde war der Ball dann aber doch im Netz. Ediz Altay schob den Ball nach guter Einzelleistung von Daniel Wilhelm ins Tor. Doch postwendend kam der Ausgleich der Lohner. Ein langer Ball wurde von unserer Abwehr unterlaufen, so dass der frei vorm Tor auftauchende Stürmer leichtes Spiel hatte, das 1:1 zu erzielen. Torwart Philip Steinbach, der den verletzten Stammkeeper Joshua Averes vertrat, hatte keine Chance. Aber fortan spielte nur noch eine Mannschaft, und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider. Ediz Altay, Steffen Kronemeyer, Tim Schleper, abermals Ediz Altay mit einem Doppelpack sowie Daniel Wilhelm sorgten für den 7:1-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang erwischten die Lohner den besseren Start. Durch eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft kassierten wir das zweite Gegentor des Spiels. Mehrere Wechsel bei der VfL-Truppe hatte zur Folge, dass wir einige Minuten brauchten, um wieder ins Spiel zu finden. Steffen Kronemeyer erzielte nach einer schönen Offensivaktion das zehnte Tor des Tages. Am treffsichersten zeigte sich in den zweiten 30 Minuten aber Daniel Wilhelm, der mit einem lupenreinen Fünferpack für die Tore neun bis 13 sorgte. Somit konnte man sich mit einem 13:2-Sieg für das Halbfinale qualifizieren, in dem man auf den ASC Grün Weiß trifft, der sich mit 3:2 in Emlichheim durchsetzen konnte.

Am Samstag (26.10.) kommt es zum Spitzenspiel in der D-Jugend Kreisliga. Um 10 Uhr ist der Tabellenführer beim Zweitplatzierten FC Schüttorf 09 zu Gast. Beide Teams sind in der bisherigen Saison noch ungeschlagen. Eine Woche später kommt es zum Duell mit dem ASC Grün Weiß.

Rene Löffler



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...