Berichte D1-Junioren

09.09.2013

Hartes Stück Arbeit in Uelsen

Ein umkämpftes und spannendes Spiel bekamen die Zuschauer am Samstag (7.9.) in Uelsen zu sehen. Die D1-Jugend konnte sich gegen die starke Mannschaft des SV Olympia mit 3:1 durchsetzen. Die Tore erzielten Daniel Wilhelm sowie zweimal Steffen Kronemeyer.

Die Uelsener, die ihre ersten beiden Spiele verloren haben, standen von Anfang an tief und schafften es durch eine gute Aufteilung und Verschieben zum Ball die Räume für uns eng zu machen. Doch schon nach fünf Minuten schaffte es Daniel Wilhelm über die rechte Seite durchzubrechen und gekonnt die 1:0 Führung zu erzielen. Doch eine klare Angelegenheit wie in den letzten Spielen sollte es nicht werden. Durch aufmerksames Reagieren konnte die Heimmannschaft das ein oder andere mal den Spielaufbau der VfL-Spieler stören.

Wirkliche Gefahr für das Tor des Schlussmanns Joshua Averes gab es in der ersten Halbzeit jedoch nicht. In der Offensive blieben wir meistens an der vielbeinigen Abwehr des Gegners hängen. Zwar diktierten wir das Spiel, zwingende Torgefahr ging von uns aber auch nicht aus. Quasi mit der zweiten wirklichen Chance des Spiels bauten wir unsere Führung aus. Ediz Altay schoss den Ball Volley aufs Tor. Der Keeper konnte den Ball nur abklatschen lassen. Steffen Kronemeyer erkannte die Situation am schnellsten und schob ein. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Auch in Durchgang zwei waren wir stets bemüht, den Weg zum Tor zu finden. Der gut aufgelegte Ramon Beld versuchte es ein paar Mal aus der Distanz. Jedoch war immer ein Spieler der Uelsener dazwischen. Und nun fingen die Platzherren an, auch nach vorne was zu tun. Schlechtes Zweikampfverhalten und Stellungsfehler führten dazu, dass es Mitte der zweiten Halbzeit zu einem vermeidbaren Gegentor kam. Mit zwei Haken kam ein Spieler der Uelsener an zwei unserer Verteidiger vorbei. Von außen legte er dann quer in die Mitte, wo der Stürmer nur noch einschieben musste. Zwangsläufig gewann das Spiel nun noch einmal an Brisanz und Hektik, von der wir uns aber nicht anstecken ließen. 10 Minuten vor Schluss nutzte Steffen Kronemeyer eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Verteidigung aus und markierte den 3:1-Endstand.

Am Ende lässt sich sagen, dass es ein Arbeitssieg war, den wir uns aufgrund unserer Überlegenheit jedoch verdient hatten. Die starke Vorstellung der Uelsener zeigt, dass diese sicherlich ein Team sind, die den einen oder anderen Gegner ärgern können.

Das nächste Spiel bestreitet die D1-Jugend am Samstag (14.9.) zuhause gegen den SV Bad Bentheim. Schon einen Tag später geht es im VW-Cup zu Olympia Laxten.

Rene Löffler



... | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | ...