Berichte D1-Junioren

25.04.2013

Geschlossene Mannschaftsleistung beim 3:1

Die D1-Junioren konnten am Mittwoch (24.4) auf heimischen Platz den Tabellenvierten aus Wietmarschen mit 3:1 besiegen. Die Tore zum verdienten Erfolg steuerten Ediz Altay, Steffen Kronemeyer und Leon Del bei.

Außer auf den verletzten Ben Bartels und den erkrankten Luis Haack konnte das Trainerteam auf alle Spieler im Kader zurückgreifen. Eric Lensker rückte auf die Rechtsverteidiger-Position, Leon Del rutschte für Luis Haack ins linke Mittelfeld.

In der Anfangsphase merkte man der Mannschaft die Nervosität aufgrund der 1:8-Niederlage in der Vorwoche gegen Veldhausen an. Und als die D1-Junioren noch gar nicht richtig im Spiel waren, fiel schon die Führung für die Gäste. Ein Wietmarschener Offensivspieler schloss trocken ab.

In den Folgeminuten versuchte man in das Spiel zu finden. Nach und nach legte man die Verunsicherung ab. Folglich belohnten sich die VfL-Kicker sich dann mit dem Ausgleich durch ein Traumtor von Ediz Altay. Nach einer Brustannahme mit dem Rücken zum Tor lupfte er den Ball über sich und drosch ihn volley in den Winkel.

Dieses Tor gab das benötigte Selbstbewusstsein in diesem Spiel, um gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenregion bestehen zu können. Die Kombinationen wurden nun viel besser, wovon eine auch zum Torerfolg führte. Nach einem gut durchgesteckten Pass über die rechte Seite kam die Flanke genau auf den Fuß von Steffen Kronemeyer, der den Ball ebenfalls Volley einnetzte. Dies war auch der Halbzeitstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hielt der VfL Weiße Elf den Ball sehr gut in den eigenen Reihen, und versuchte, gegen die nicht immer sattelfeste Abwehr des SV Wietmarschen den einen oder anderen Konter zu setzen. Und dem Tabellenvierten wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen. Spielerisch und vor allem auch wieder kämpferisch hielt die D1 den Gegner vom eigenen Tor fern und ließ bis auf ein paar vereinzelte Chancen nichts mehr zu. Kapitän Justin Löffler spielte einen soliden Part in der zentralen Abwehr und bewies Zweikampfstärke und Ruhe im Spielaufbau. Aber auch die anderen Spieler konnten an diesem Tag überzeugen, so dass kurz vor Schluss die Entscheidung fiel. Ediz Altay spielte in den Lauf von Leon Del, der den Ball eiskalt im Netz unterbrachte.

Ein wichtiger Sieg gegen eine Mannschaft, der man im Hinspiel noch 0:6 unterlegen war. Jedoch war die individuelle und mannschaftliche Entwicklung der letzten Monate der Schlüssel zum Erfolg. Niederlagen wie gegen den SV Veldhausen 07 gehören dazu und passieren jeder noch so guten Mannschaft. Dennoch zeigt es Stärke, dies gut wegzustecken und einen wichtigen Sieg folgen zu lassen.

Am Samstag (4.5.) wartet das nächste Team aus der oberen Tabellenregion auf uns, der SV Union Lohne. Vier Tage später geht es dann im Rückspiel gegen den SV Veldhausen 07 weiter.

Rene Löffler



... | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | ...