Berichte D1-Junioren

16.04.2013

3:1-Erfolg gegen SV Bad Bentheim

Die D1 konnte am Samstag (13.4) ihre Pflichtaufgabe erfüllen und mit einem 3:1 gegen den Tabellenvorletzten SV Bad Bentheim gewinnen. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich das Team im zweiten Durchgang.

Das Spiel wurde von beiden Mannschaften zunächst sehr passiv angegangen. Der SV Bad Bentheim, auf den die Mannschaft in dieser Saison bereits zweimal gewinnen konnte (1:0-Sieg im Ligaspiel, 7:2-Sieg im VW-Cup), stand sehr tief und ließ uns daher wenig Freiräume. Daher kam in den ersten Minuten des Spiels bei beiden Mannschaften nicht viel zustande. Der Großteil der Aktionen spielte sich im Mittelfeld ab, gefährliche Torraumszenen waren Mangelware. Symptomatisch daher auch die Führung der Gastgeber: eine Ecke wurde unglücklich von Steffen Kronemeyer mit dem Kopf verlängert, so dass ein Bentheimer Angreifer am zweiten Pfosten nur noch einschieben musste. Dies war dann auch der Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt sah man eine stark verbesserte VfL-Mannschaft. Mit aggressivem Pressing setzte man den Gegner schon am eigenen Tor unter Druck und versuchte, das Aufbauspiel der Bentheimer frühzeitig zu stören. Konzentriert und engagiert drückte man auf den Ausgleichstreffer, der dann auch fiel. Ein gut getretener Freistoß von Sascha Cymbal konnte vom Torwart nicht festgehalten werden, Ediz Altay schaltete am schnellsten und schob zum 1:1 ein. Und nach einer starken Kombination gegen nun schwächere Bentheimer drehte Steffen Kronemeyer das Spiel und erzielte das 2:1. Bentheim hatte danach nicht mehr die Kraft und die spielerischen Mittel, uns nochmal in Bedrängnis zu bringen. Zehn Minuten vor Schluss sorgte Eric Lensker dann für die Entscheidung.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit und einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang war der Sieg für die VfL‘er durchaus verdient, gegen eine kämpferisch starke Bentheimer Truppe hatte man aber zeitweise Probleme, richtig ins Spiel zu finden. Am Ende zählen aber die drei Punkte, die die D1 mit zum Ootmarsumer Weg brachte.

Im nächsten Spiel beim SV Veldhausen am Mittwoch (17.4) um 18 Uhr versucht die Mannschaft, die gute Form der zweiten Halbzeit mit ins Spiel zu nehmen, um beim wichtigen Spiel am Mittwoch (24.4) um 18 Uhr gegen den SV Wietmarschen den Abstand auf den Viertplatzierten auf zwei Punkte zu verkürzen.

Rene Löffler



... | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | ...