Berichte D1-Junioren

03.09.2011

Erfolgreicher Auftritt nach Länderspielbesuch

Die U13 hat am Samstag (3.9.) den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die JSG Sparta Nordhorn/Waldsturm Frensdorf gewann der VfL Weiße Elf nach einer starken Mannschaftsleistung auch in der Höhe verdient mit 3:0.

Der Anschauungsunterricht hatte gefruchtet: Nachdem das Team tags zuvor gemeinsam den 6:2-Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Österreich live in der VELTINS-Arena auf Schalke verfolgt hatte, zeigte die Mannschaft um Kapitän Christopher Hölscher im Nordhorner Derby eine engagierte Leistung. Trotz einer kurzen Nacht und drückenden Temperaturen gab das Team 60 Minuten lang Vollgas.

Bereits in der fünften Minute hatte Luca Witte das 1:0 auf dem Fuß. Frei vor dem Gäste-Keeper lupfte er den Ball aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Wenig später sorgte Justin Bara für Gefahr. Nach einem Witte-Freistoß von rechts köpfte er nur um Haaresbreite am rechten Pfosten vorbei (10.). 120 Sekunden später hatte Justin Bara erneut eine gute Chance. Nach einem Eckball von links zog der Stürmer ab, scheiterte aber am gegnerischen Schlussmann. Dieser konnte die Kugel gerade noch auf der Linie parieren.

Die JSG hatte nach 16 Minuten ihre erste Möglichkeit, fand aber in Torhüter Steffen Deters seinen Meister. Gemeinsam mit seinen Vorderleuten Kay Röller, Alexander Michejew und Juri Andreev ließ der Keeper nur sehr wenige Chancen der Gäste zu. Acht Minuten vor dem Seitenwechsel markierte der VfL Weiße Elf dann das verdiente 1:0. Nachdem ein Gäste-Verteidiger das Leder zwölf Meter vor dem Tor an Justin Bara verloren hatte, bugsierte dieser den Ball aus der Drehung in die Maschen. Nur zwei Minuten später hätte es 2:0 stehen können, Spartas Torwart aber parierte einen Bara-Freistoß. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel war der Schlussmann indes bereits geschlagen. Doch der Pfosten rettete in höchster Not bei einem Bara-Schuss aus der zweiten Reihe.

Dennoch: Tor Nummer zwei sollte bald fallen. Da sich das gesamte Team des VfL Weiße Elf lauffreudig zeigte und Eric Lensker, Luis Haack, Justin Löffler und Ole Stegink im Mittelfeld stets für Dampf sorgten, war die JSG in den Zweikämpfen meist der zweite Sieger. So auch in der 35. Minute, als Justin Bara ein Solo zum 2:0 abschloss. Die Vorentscheidung.

Die Gäste kamen nun kaum noch zum Zug und hatten Glück, dass zwei Schüsse von Justin Bara (40.) und Luca Witte (45.) nicht im Tor einschlugen. Auch Christopher Hölscher hatte (zunächst noch Pech), als er in der 47. Minute knapp rechts vorbei schoss und wenig später über die Latte köpfte (50.).

Sein Tor sollte der U13-Kapitän aber noch erzielen. Nach einem Weitschuss von Justin Bara ließ der gegnerische Torhüter den Ball nur abklatschen. Christopher Hölscher stand genau richtig und staubte cool zum 3:0-Endstand ab (51.).

Hendrik Hohenberger



... | 91 | 92 | 93 | 94