Berichte A2-Junioren

03.06.2012

Nach Meisterschaft auch Spitze in der Defensive

Nachdem die A2 bereits am 2. Mai die vorzeitige Meisterschaft klargemacht hat und mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Saisonende auch die meisten Tore geschossen haben wird, stellt das Team um Kapitän Pascal Sanning nach dem 11:1-Sieg gegen den SV Wietmarschen am Samstag (2.6.) nun auch die beste Abwehr der 1. Kreisklasse.

In einem überragenden Spiel, bei dem die Mannschaft auch ihre fußballerischen Qualitäten unter Beweis stellen konnte, bestand von Beginn an kein Zweifel daran, wer als Sieger das Spielfeld verlassen würde. Die Konzentration war pünktlich zum Anstoß auf ihrem Höhepunkt und in flüssig vorgetragenen Angriffen konnte die A2 ihr ganzes Können unter Beweis stellen.

Vor dem Spiel waren sich Spieler und Trainer einig: „Nach der Meisterschaft wollen wir nun auch noch die wenigsten Gegentore!“ Für das Spiel gegen Wietmarschen bedeutete dies, dass ein Sieg mit mindestens sechs Toren Abstand her musste, da bisher das Team von Trainer Pascal Schnöing lediglich 19 Tore hinnehmen musste, im Gegensatz zu 25 auf Nordhorner Seite.

Zwar agierte das Team auch im Defensivverbund souverän, doch vor allem offensiv konnte man überzeugen und erspielte sich eine tolle Gelegenheit nach der anderen. Um die überragende Saison perfekt zu machen, muss am letzten Spieltag (9.6.) in Neuenhaus nun noch einmal die gezeigte Leistung bestätigt werden, um auch in der Endtabelle die wenigsten Gegentore zu Buche stehen zu haben.

Getrübt wurde die Freude über den höchsten Saisonsieg von der Verletzung eines Wietmarscher Abwehrspielers, der mit starken Schmerzen im Knie ins Krankenhaus gebracht wurde. An dieser Stelle möchte die A2 ihm noch einmal alles Gute und eine schnelle Erholung wünschen. Hoffentlich ist es keine all zu schwere Verletzung.

Jens Hillen
 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9