Berichte JSG Nordhorn A1

09.12.2013

Mit 7:2-Sieg in die Winterpause

Die A1 hat sich am Samstag (7.12.) mit einem 7:2-Erfolg über den SV Wietmarschen im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres 2013 in die Winterpause verabschiedet.

Die Mannschaft war von Beginn an das bessere Team, hatte mehr Spielanteile und hätte schnell in Führung gehen können. Das wurde jedoch verpasst und durch viele Abspielfehler lud man die Gäste immer wieder zu Kontern ein. So dauerte es bis zur 34. Minute, ehe Florian Roggmann einen Eckball mustergültig per Kopf zur 1:0-Führung verwertete.

So plätscherte die erste Hälfte weiter dahin und als sich alle bereits gedanklich in der Halbzeit befanden, kam der SV Wietmarschen praktisch mit dem Halbzeitpfiff zum überraschenden 1:1 Ausgleich. Dieser resultiere aus einem Freistoß nach völlig unnötigem Foulspiel aus gut 40 Metern unter großer Mithilfe des Keepers. Durch unkonzentrierte Spielweise und mangelhaftes Zweikampfverhalten hatte man die Gäste erst stark gemacht. Eine ganz schwache erste Halbzeit.

Das sollte sich dann auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte fortsetzen. Wer eine Trotzreaktion erwartet hatte, wurde zunächst enttäuscht. Erneut durch grobe Nachlässigkeiten der gesamten Defensivarbeit inklusive Schlussmann ging der Gast und Tabellenletzte fünf Minuten nach dem Wechsel sogar mit 2:1 in Führung. Spätestens jetzt war wohl jedem die aktuelle Situation klar. Praktisch im Gegenzug  war es dann erneut Florian Roggmann, der von der Strafraumgrenze unten links zum 2:2 Ausgleich einschoss (51.). Von diesem Zeitpunkt an ging es nur noch in Richtung Tor des SV Wietmarschen, ohne zunächst die ganz großen Tormöglichkeiten zu erspielen.

Marko Papenbrock war des letztlich in der 70. Minute, der den VfL mit 3:2 in Führung schoß. Vier Minuten später dann die endgültige Entscheidung, Marco Löffler traf mit sattem Schuß zum 4:2. Als dann auch noch ein Spieler der Gäste nach einem groben Foulspiel mit roter Karte zum Platz gestellt wurde, war der Widerstand des SV Wietmarschen gebrochen. Nun  drehte der VfL auf und erzielte noch die Tore zum 5:2 durch Marko Papenbrock (82.), das 6:2 durch Fabian Holthaus (85.) und durch Florian Roggmanns dritten Treffer zum 7:2-Endstand in der 88. Minute.

Ein völlig verdienter Sieg der A1, aber das recht hohe Ergebnis von 7:2 spiegelt den Spielverlauf zumindest bis Mitte der zweiten Halbzeit so nicht wieder. Der VfL Weiße Elf geht mit sieben Punkten Vorsprung als Tabellenführer in die Winterpause, da das Spiel des Verfolgers Schwefingen gestern witterungsbedingt ausgefallen ist und die Mannschaft ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Zum Auftakt der Rückrunde spielt der VfL Weiße Elf am 1. März 2014 auswärts bei der JSG Wielen/Uelsen. Eine Woche später kommt es in Nordhorn zum Spitzenspiel gegen die SF Schwefingen.

Die A1 ist wie folgt in der Halle aktiv:

Samstag, den 21.12.13, ab 09.30 Uhr: 
AMG-Cup im Euregium (eigenes Turnier)

Samstag, den 28.12.13, 10.30 - 13.00 Uhr: 
Nordhorn, KSH 1, Vorrunde HKM

Donnerstag, den 02.01.14, ab 18.00 Uhr: 
Vorwärtsturnier Deegfeldhalle Vorrunde.
Bei erfolgreicher Vorrunde ist die Endrunde Samstag, den 04.01.14, ab 17.30 Uhr.

Sonntag, 12.01.2014, von 14.00 - 17.30 Uhr:
Nordh. KSH 1, HKM Zwischenrunde

Die HKM-Endspiele finden am Sonntag, den 16. Februar 2014, ab 11 Uhr in Nordhorn, Kreissporthalle 1 statt.
 
Heinz Horstjann



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...