Berichte JSG Nordhorn A1

11.11.2013

4:0 im Verfolgerduell

Im Spitzenspiel des Tabellendritten (TuS Lingen) gegen den Zweiten (VfL Weiße Elf) konnte die A1 am Samstag (9.11.) einen verdienten 4:0-Auswärtssieg im Emsland feiern.

Da der Tabellenführer aus Schwefingen bereits an Tage zuvor beim 3:3 in Lohne nicht optimal gepunktet hatte, war die Chance für den VfL da, bei einem Sieg in Lingen bis auf 2 Punkte und einem Spiel weniger, zum Tabellenführer aufzuschließen.

Die Mannschaft begann in Lingen gut und nahm das Spiel sofort in die Hand. Im Verlauf der 1. Halbzeit konnte das Team 4-5 hochkarätige Torchancen verzeichnen, die aber leider alle vergeben wurden. Zum Teil scheiterte man am guten Torhüter der Lingener, bei weiteren Möglichkeiten fehlte die Konsequenz und Abgeklärtheit vor den Tor. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Gemessen an den Spielanteilen und Tormöglichkeiten hätte es 3:1 für den VfL stehen müssen.

Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild, der VfL war die bessere Mannschaft,  die Führung wollte zunächst aber einfach nicht gelingen. So dauerte es bis zur 51. Minute, ehe Torjäger Matthias Böhm den VfL mit 1:0 in Führung brachte. Damit war der Bann gebrochen und Matthias Böhm ließ in der 62. Minute seinen zweiten Treffer zur 2:0 Führung folgen.

Angesichts dieser 2:0 Führung erwartete man nun mehr Ruhe und Sicherheit im Spiel der Nordhorner, aber mit einigen groben Abspielfehlern im Spielaufbau und nicht der letzten Konsequenz in den Zweikämpfen, brachte man sich kurzzeitig selbst in Verlegenheit.

Als Marco Löffler dann in der 74. Minute zum 3:0 vollendete, war die Partie dann endgültig zu Gunsten des VfL Weiße Elf entschieden.
Marvin Nöst ließ kurz vor Schluss (87.) dann noch einen Treffer zum 4:0 Endstand folgen.

Der VfL gewann gemessen an der Torchancen auch in dieser Höhe völlig verdient beim TuS Lingen und meldete sich im Kampf um die Meisterschaft zurück.
Bereits am kommenden Donnerstag ist die JSG Neuenhaus/Emlichheim in Nordhorn zu Gast, der Anstoß erfolgt um 20.00 Uhr. Dabei bietet sich für die A1 die Möglichkeit, die Schwefinger von der Tabellenspitze zu verdrängen. 

Heinz Horstjann



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...