Berichte JSG Nordhorn A1

14.09.2014

JSG Nordhorn A1 scheidet nach Elferkrimi aus

Am 10.09.2014 stand für die neue gegründete JSG Nordhorn A1 die 1. Pokalrunde auf dem Programm. Gegner im Stadion am Mühlenberg war der Landesligaabsteiger TUS Gildehaus A1. Das Team um das Trainergespann Minich, van der Kamp und Albers hatte sich nach einer schweißtreibenden Vorbereitung sehr viel vorgenommen und wollte in die 2. Runde des Bezirkspokals einziehen. 

Die JSG versuchte von Anfang das Spiel zu bestimmen, blieb aber immer wieder in der gut organisierten Abwehr des TUS hängen. Gildehaus stand tief und wartete clever auf Fehler im Aufbauspiel der Nordhorner. Nach einem Abwehrfehler in der 32. Minuter war es dann der stets gefährliche Daniel Zwafink der zum 1-0 für den Gastgeber traf. Die JSG versuchte zwar weiter Druck zu entfachen, spielte aber häufig zu langsam und ungenau. 

Nach der Pause versuchte unser Team den Druck zu erhöhen, zudem brachte dass Trainerteam mit Tom Elbert und Marian Veenaas zwei frische Kräfte. Der Wille des Teams den Ausgleich  zu erzielen war sehr groß und es folgten Möglichkeiten durch Lukas Völkering, Dani Dirksen und Marco Löffler. Es dauerte dann bis zur 82. Minute bis Steffen Brümmer regelwiedrig im Strafraum zu Fall gebracht wurde, den fälligen Elfer verwandelte Dani Dirksen dann sicher. Die JSG war nun absolut spielbestimmend und hatte weitere Möglichkeiten, ein weiterer berechtigter Elfmeter durch ein Foul an Marian Veenaas blieb leider aus. Als sich alle schon auf ein Elfmeterschießen eingestellt hatten, spielte Marco Löffler in der 92. Minute einen feinen Ball in die Schnittstelle der TUS Abwehr und Marian Veenaas schloss beherzt mit einem Schuss in den Winkel ab. Im „Jubelnebel“ und mit den Gedanken schon in der 2. Pokalrunde, kam es dann wie es kommen musste. Ein langer Ball der Gildehauser konnte von dem sonst sicheren Schlussmann Fabian Pley nicht unter Kontrolle gebracht werden und Stürmer Lammers schob zum vielumjubelten 2-2 in der 93. Minute ein. Der Schiri pfiff nach der Aktion direkt zum Elfmeterschießen ab.

Gildehaus hatte im Elfermeterschiessen die besseren Nerven und gewann nach drei Fehlschüssen unseres Teams mit 5-4. Von unserer Seite Glückwunsch an dass Gildehauser Team und Trainergespann. 

Nun gilt es am Samstag im ersten Landesligaheimspiel am VfL-Platz um 15.00 Uhr gegen den Vfl Oythe einen guten Ligastart zu erwischen. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie eine gute Moral hat und körperlich fit ist. Zudem waren immer gute Ansätze zu sehen, die allerdings noch nicht zum Erfolg geführt haben. Es liegt aktuell nur an  Kleinigkeiten die den Ausschlag geben. Diese Kleinigkeiten wird dass Trainerteam mit der lernwilligen Mannschaft reflektieren und verbessern. 

Christian Knüver



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...