Berichte JSG Nordhorn A1

07.04.2012

2:0-Auswärtssieg im Nachholspiel

Am Gründonnerstag (5.4.) musste die A1 beim Bezirksliga-Schlusslicht SC Union Emlichheim antreten. Ziel konnte aufgrund des Tabellenstands des Gegners nur ein Sieg sein. Die Vorgabe gelang – allerdings knapper als erwartet.

Aufgrund von noch andauernden Verletzungen und arbeitsbedingter Abwesenheit halfen Lars Ruelmann und Pascal Sanning aus der A2 sowie Andy Poppink aus der B1 aus. Das Spiel begann so, wie die Nordhorner es sich vorgestellt hatten. Die A1 erspielte sich bereits in den ersten Minuten mehrere gute Torchancen, stellte sich teilweise aber zu unentschlossen an oder scheiterte am „letzten“ Abwehrbein des Gegners. Es dauerte somit bis zur 21. Minute, ehe der Führungstreffer fiel. Der enorm lauffreudige Ibo Wazne schlug zum wiederholten Male eine gefährliche Flanke von links vors Tor, der Ball kam zum zweiten Pfosten durch und Maik Eilers hatte keine Mühe per Kopf zu vollenden.

Nach diesem Treffer fuhren die A1-Junioren ihre Angriffsbemühungen fast ausschließlich über die heutige starke linke Seite mit Ibo Wazne und Marvin Hoegen, beide scheiterten aber auch jeweils äußerst kläglich beim Torversuch aus wenigen Metern. In der 39. Minute dann setzte sich Marvin Hoegen energisch gegen seinen Gegenspieler durch, spielte einen Doppelpass mit Pascal Weis und hatte danach freie Bahn aufs Tor, welches er auch locker unten rechts erzielte. Aber auch Emlichheim hatte im ersten Durchgang zwei Möglichkeiten, als jeweils ein Stürmer auf Torwart Rene Löffler zulief, dieser aber beide Male ausgezeichnet reagierte und seinen Kasten sauber hielt.

In der Halbzeit wurde die mangelnde Chancenverwertung angesprochen und mit der Vorgabe, noch zielstrebiger den Weg zum Tor zu suchen, ging es in den zweiten Spielabschnitt. Es dauerte dieses Mal bis zur 55. Minute, bis die A1 den Offensivgang einschaltete. Zu diesem Zeitpunkt wechselte das Team zum ersten Mal, es kam Andy Poppink auf der Innenverteidigerposition für Pascal Borzek ins Spiel. Diese Aufgabe löste er tadellos und leitete zudem noch einige Angriffe von hinten mit ein. Richtig gute Chancen erspielte man sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, obwohl die A1-Junioren deutlich mehr Ballbesitz beanspruchen konnten. Im weiteren Verlauf kamen auch Lars Ruelmann, Pascal Sanning und Mikail Özdemir zum Einsatz. Erstgenannter hatte dann auch die beste Chance im zweiten Durchgang, als eine Flanke von rechts in den Sechzehner kam und er denn Ball volley aufs Tor schießen konnte, aber leider recht deutlich verzog. Ansonsten passierte im zweiten Spielabschnitt nicht mehr viel, die Mannschaft war leider zu früh zufrieden mit dem Ergebnis. Mit einem etwas dürftigen 2:0-Auswärtssieg begab man sich also auf den Rückweg.

Bereits am Ostermontag um 14.00 Uhr bestreiten die A1-Junioren ihr nächstes Spiel; zu Hause gegen den SC Blau-Weiß Papenburg. Dieser Gegner wird das Team sicherlich mehr fordern als Emlichheim, es gilt also eine wesentlich konzentriertere Leistung abzurufen, um aus diesem Spiel etwas mitzunehmen zu können. Natürlich werden bei diesem Heimspiel auch wieder Bratwürste angeboten, zudem hat das Hattrick geöffnet.

Ole Scholten
 



... | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | ...