Berichte JSG VV Nordhorn E-Juniorinnen

19.08.2013

VfL Weiße Elf stellt Hälfte der Kreisauswahl

Auch dieses Jahr geht der VfL Weiße Elf wieder mit einer E-Mädchenmannschaft an den Start. Zu den verbliebenen neun Spielerinnen der Vorsaison gesellte sich nun auch Joia Schlottmann, die im vergangenen Jahr bereits per Zweitspielrecht für den Verein am Ball war und nun den Wechsel vollzog.

Neu im Aufgebot sind Annika Berling und Lea-Marie Schulz vom SV Alemannia Nordhorn. Der somit nun zwölfköpfige Kader geht gut gerüstet in die Saison. Zum Auftakt der Vorbereitung gelang dem Team ein toller zweiter Platz von zehn Mannschaften beim Turnier in Suddendorf. Nachdem man souverän alle Spiele - ohne Gegentor - gewonnen hatte, musste man sich nur dem SV Bad Bentheim im Finale unglücklich mit 0:1 geschlagen geben.

Der Auftakt zur neuen Saison ist am Dienstag (20.8.) mit dem Auswärtsspiel beim SV Suddendorf-Samern. Das erste Heimspiel findet dann eine Woche später gegen den SV Olympia Uelsen statt. Anstoß ist jeweils um 18 Uhr. Im Pokal treten die E-Juniorinnen im Viertelfinale am 1. Oktober bei Borussia Neuenhaus an.

Mit Jana Steiner, Finja Besemann, Joelin Gnaß, Joia Schlottmann und Lea-Marie Schulz wurden gleich fünf Spielerinnen in den Kader der Kreisauswahl berufen. Das Quintett tat sich bereits am „Tag des Mädchenfußballs“ hervor und wurde zum Probetraining für die kommende Woche in Veldhausen eingeladen. Dort bestätigten die fünf Spielerinnen den tollen Eindruck; und so wurden alle von den Verantwortlichen in die Kreisauswahlmannschaft aufgenommen.

Somit stellt der VfL Weiße Elf momentan 50 Prozent der Kreisauswahlmannschaft, da der vorläufige Kader momentan aus zehn Mädchen besteht. Im nächsten Schritt lockt sogar eine Chance für einen Platz in der Bezirksauswahl.

Dino Schonhoff



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...