Berichte JSG VV Nordhorn E-Juniorinnen

06.07.2013

E-Juniorinnen: Rückblick auf eine erfolgreiche Serie

Die E-Juniorinnen haben eine erfolgreiche Saison gespielt. Auf vfl-weisse-elf.de blickt Trainer Dino Schonhoff auf das Spieljahr zurück.

Mit nur neun Mädchen starteten wir in die Saison 2012/13,  konnten aber in der laufenden Saison weitere Zugänge verzeichnen. So stieg die Anzahl durch unserer neuen Letizia Brill, Lorena Gilzer, Chiara Thole  sowie Finja Bese- mann und Jana Steiner die beide vom SV Alemannia Nordhorn zu uns wechselten, und Joia Schlottmann die per Zweitspielrecht für uns spielte, auf insgesamt 15 Mädchen an. Eine wirklich tolle Personalentwicklung.

Die Saison begann Anfang September mit dem ersten Meisterschaftsspiel auswärts gegen die SG Bad Bentheim, was nach umkämpften 50 Minuten mit  3:3 endete. Nach einer 2:0 Führung, ließ man die Gegnerin wieder ins Spiel kommen und erlaubte ihrerseits eine 3:2 Führung. Durch Kampfgeist und unermüdlichen Einsatz gelang dann doch noch der hochverdiente Ausgleich. Eine Woche später war die Mannschaft von Borussia Neuenhaus zu Gast bei uns am Oortmarsumer Weg. In einer bis zum Ende spannenden und umkämpften Partie, mussten wir leider kurz vor Schluss das 0:1 durch ein unglückliches Eigentor hinnehmen. Dabei blieb es leider trotz einiger guten Torchancen!!

Am Dienstag, den 25.09 stand die dritte Partie an. Der Gegner diesmal war der SV Rot-Weiß Lage, wo wir nach zweimaligem Rückstand ein 2:2 holten. Bemerkenswert war das wir krankheitsbedingt nur 7 Mädchen aufbieten konnten, somit war es doch ein tolles Ergebnis.10 Tage später folgte dann das Heimspiel gegen den SV Wietmarschen. Wie auch im Heimspiel gegen die Dinkelstädter ließen wir zu viele Chancen aus und wurden durch ein Gegentor bestraft, Letztendlich verloren wir mit 0:1. Aber auch hier stimmte die Leistung. Am 16.10.  waren wir beim SV Bad Bentheim zu Gast. Gegen die, zu den Favoritenkreis zählende Mannschaft, verloren wir zwar mit 0:2, konnten aber die beste Mannschaftsleistung abrufen. Erst kurz vor Schluss kassierten wir das zweite Gegentor, nachdem wir auf den Ausgleich drängten. Am Freitag den 09.11. hatten wir es auswärts mit einem der beiden Titelaspiranten aus Uelsen zu tun. Gegen diese sehr spielstarke Mannschaft gelang uns wenigstens kurz vor Schluss der Ehrentreffer zum 1:9, aber nichts desto trotz stimmte auch hier der Einsatz und der Kampf . Eine Woche später trafen wir dann auf den anderen Titelfavoriten. Wir waren zu Gast beim SV SuSa. Auch dort konnten wir trotz einer eindeutigen 0:8 Niederlage kämpferisch überzeugen, weil unsere Mädels nie aufgeben und erst mit dem Schlusspfiff aufhören zu spielen. Das letzte Hinrundenspiel bestritten wir am 23.11. in Schüttorf. Hier konnten wir endlich  nach Spielschluss jubeln, denn nach einem völlig verdienten 3:1 Sieg belohnten sich die Mädels für eine tolle Hinrunde. Nach dem 2:0, einem Doppelpack durch Vanessa Mertig, ließ man sich auch nicht durch ein Gegentor schocken, und machte kurz danach per verwandelten Neunmeter, durch Elsa Agarius endgültig den Sack zu.


Rückrunde: Das Ziel nun in der Rückrunde war, mehr Punkte als in der Hinserie zu holen und  in der Tabelle weiter nach vorne zu rücken. Beides gelang uns eindrucksvoll. Außer gegen den Triplegewinner Olympia Uelsen und dem Zweitplazierten SV SuSa verloren wir kein weiteres Meisterschaftspiel. Alles begann Anfang  März mit dem Pokalviertelfinale gegen den SV Rot-Weiß Lage. Im Heimspiel feierten wir einen souveränen 4:1. Lena Muhlmann traf doppelt, Vanessa Mertig und Elsa Agarius steuerten die anderen Tore bei. Eine Woche später begann die Meisterschaftsrunde. Jana Steiner erzielte gleich 2 Tore, im ersten Spiel für den VfL WE. Ein gelungener Einstand. Mit einem zusätzlichen Dreierpack von Elsa Agarius machten wir den 5:2 Sieg gegen Borussia Neuenhaus perfekt. Darauf folgend stand das Ligaspiel gegen SV Rot-Weiß Lage an. Hier wurde es noch deutlicher und am Ende stand es 6:1 (3x Jana Steiner, 2x Elsa Agarius, und Letizia Brill). Im nächsten Spiel trafen wir auf den SV Wietmarschen . Am Ende hatten wir verdient mit 3:1 gewonnen. Hier trafen 2x Elsa Agarius und Jana Steiner. Ende April bestritten wir das Halbfinale im Kreispokal. Nach großem Kampf, und trotz eines Treffers von Lena Muhlmann verloren wir unglücklich mit 1:2.

Der gleiche Gegner stand uns dann im Meisterschaftsspiel wieder gegenüber. Diesmal erreichten wir ein 2:2, hier traf Jana Steiner zweimal ins Tor. Nur drei Tage  später dann das Spiel gegen den Tabellendritten SV Bad Bentheim. Hier machten wir eines der besten Spiele der Saison und gewannen mehr als hochverdient mit 3:1. Lena Muhlmann mit einem Doppelpack und Jana Steiner erzielten für uns die Treffer. In den letzten beiden Spielen standen dann noch die Spiele gegen Olympia Uelsen (0:8) und  den SV Suddendorf-Samern (1:7, Torschütze Lea-Michelle Rhein) an. Trotz der Niederlagen ein durchaus positives Signal, da alle Mädels wieder mit vollem Einsatz dabei waren, und somit die drittbeste Mannschaft der Rückrunde wurden. Schade war nur das unsere Stammtorhüterin Joelin Gnaß, aufgrund einer langwierigen Verletzung, leider nur wenige Spiele mitmachen konnte. Das aber wird sich nächste Saison mit Sicherheit ändern, und wünschen ihr an dieser Stelle gute und schnelle Besserung. Erwähnenswert dabei wäre noch, dass sie von unserem „Allround-Talent“ Vanessa Mertig im Tor super vertreten wurde, und das alles obwohl sie eigentlich noch eine F-Jugendspielerin  ist!!! Somit stand nach dem vorletzten Tabellenplatz der Hinrunde, und einer überragenden Rückrunde, ein sehr guter 5.Platz am Saisonende zu Buche.


HKM: Ende Dezember stand die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaften, in der Jahnsporthalle in Schüttorf, an. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 4 Teams, die jeweiligen Gruppensieger bestreiten Mitte Februar das Finale der HKM. Wir waren in der Gruppe B zusammen mit dem SV Suddendorf-Samern, SG Bad Bentheim und Borussia Neuenhaus. Nach dem 1:0 Sieg gegen die SG Bad Bentheim, unterlagen wir dem späteren Gruppensieger SV SuSa mit 0:3, im dritten Spiel des Tages kamen wir trotz überlegenden Spiel nicht über ein 0:0 gegen Bor. Neuenhaus hinaus. Am Ende waren wir auf Grund des etwas schlechteren Torverhältnis Dritter.

Turniere: Einen großen Erfolg konnten wir am dritten Adventssonntag verbuchen. Beim mit sechs Mannschaften stark besetzten Turnier in Wilsum konnte man sich den zweiten Platz sichern. Beim Hallenturnier der SG Bad Bentheim im Januar belegten unsere E-Juniorinnen einen respektablen 4. Platz, und schrammten nur um ein Tor am Podestplatz vorbei. Beim Himmelfahrtsturnier vom SV Bad Bentheim erreichten wir einen guten 3. Platz. Zum Abschluß der Saison, im Juni nahmen wir noch an zwei weiteren Turnieren teil. In Neuenhaus und in Messingen gelang uns mit super Leistungen jeweils der 2.Platz. Desweiteren nahmen wir wieder am „Tag des Mädchenfußball“ teil und präsentierten uns einem breiten Publikum. Traditionell bestritten wir auch einige Testspiele nach dem Motto „Girls vs. Boys“ gegen unsere vereinsinternen F-Jungenmannschaften, mit durchweg positiven Ergebnissen.

Zum Schluss: Ein ganz herzlichen Dank gebührt nochmals den Eltern, die uns immer tatkräftig um und am Fußballplatz unterstützen, mit Trikots waschen oder als Fahrdienst fungieren, desweiteren unseren Sponsoren die uns mit Trikots, Shirts und Bälle versorgt haben. Ganz speziell auch an Denise Schirm die ja seit der Rückrunde als Betreuerin mitwirkt.

Die Vorbereitungen auf die neue Saison beginnt ab dem 22. Juli. Wie immer der Aufruf an alle fußballinterresierten Mädchen: Kommt vorbei und schauts euch an. Für Fragen und Infos stehe ich gerne zur Verfügung.

Dino Schonhoff



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...