Berichte Vorstand

03.05.2013

Terminverschiebung bei der Fertigstellung

Bei einer am Donnerstag (2.5.) durchgeführten Abnahme der auf dem ehemaligen Tennenplatz eingebauten  Schottertragschicht wurden bedauerlicherweise schlechte Werte für die Wasserdurchlässigkeit durch den vom Verein beauftragten Gutachter festgestellt.

Hintergrund ist, dass bei stärkeren Regenfällen auf einer vorgegebenen Fläche eine gewisse Wassermenge versickern muss. Dieser sogenannte „Feldtest“ wurde negativ abgeschlossen, da selbst die Toleranzbereiche deutlich überschritten waren. Nun werden Laborwerte die letzte Sicherheit bringen. Dieses Ergebnis wird nun am Dienstag (7.5.) erwartet.

Dem Verein entsteht dadurch kein finanzieller Nachteil – aber leider zeitliche Verzögerungen. Vermutlich ist die durch die Firma Strabag eingebaute Schottertragschicht zu stark verdichtet, da die eingelassenen Steinstücke bei einem Drucktest brachen (Walzenbefahrung) und dadurch die unzulässige Verdichtung herrührt.

Wie geht es nun weiter? Nach Absprache zwischen dem Planungsbüro, der Firma Strabag, Geologen und dem Vorstand wird nach jetziger Planung in der Woche vom 13. bis zum 17. Mai der eingebaute Schotter wieder ausgebaut und neuer Schotter eingebaut. Dann wird es eine erneute Abnahme geben. Sofern diese dann endlich positiv ausfällt, kann die Firma Polytan mit der finalen Verlegung des „Grüns“ beginnen, sodass dann eine Fertigstellung um den 15. Juni realistisch ist.

David Korte



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ...