Berichte Akrobatik

21.03.2012

Keine Medaillen in Kiel

Die Sportakrobatinnen nach dem Wettkampf in Kiel.

An der Nordwestdeutschen Meisterschaft der Sportakrobatik am Samstag (17.3.) in Kiel nahmen Sportler aus Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen teil. Auch der VfL Weiße Elf war am Start.

Für den Wettkampf qualifizierten sich auf der Landesmeisterschaft Ende Februar das Damenpaar Miriam Sprick und Marieke Bouwer, die Damengruppe Miriam Berens, Miriam Sprick und Alexandra Kazakovskaja sowie das Trio Annika Klompmaker, Anneke Bouwer und Marieke Bouwer.

Das Damenpaar Miriam Sprick und Marieke Bouwer turnte in Kiel eine durchweg saubere Übung und verpasste das Podest nur ganz knapp. Sie mussten sich mit den besten Sportakrobaten ihrer Klasse der verschiedenen Bundesländer messen und erreichten einen guten vierten Platz von zehn Startern. Besonders hervorzuheben ist, dass Marieke Bouwer eine der jüngsten Starterinnen des gesamten Wettkampfes war.

Das Trio Miriam Berens, Miriam Sprick und Alexandra Kazakovskaja fuhr nach einer souveränen Vorstellung auf der vorhergegangenen Landesmeisterschaft mit hohen Erwartungen zu den Nordwestdeutschen Meisterschaften. Ihre Hoffnungen konnten jedoch aufgrund eines Sturzes am Anfang der Übung nicht erfüllt werden. Sie mussten sich mit dem zehnten Platz in einem starken Teilnehmerfeld zufrieden geben.

Die Damengruppe Annika Klompmaker, Anneke Bouwer und Marieke Bouwer wurde erfreulicherweise aber sehr kurzfristig nachnominiert. So blieb ihnen nur eine sehr kurze Vorbereitungszeit, in der sie ihre Übung noch einmal umstellen mussten. Sie konnten den neunten Platz an ihrem erst zweiten gemeinsamen Wettkampf erringen.

Nora Buitkamp
 



... | 11 | 12