Berichte Akrobatik

18.02.2013

Landesmeisterschaft in Nordhorn

Die Sportakrobaten freuen sich auf den Wettkampf in Nordhorn.

Der VfL Weiße Elf ist am Samstag (23.2.) Ausrichter der Sportakrobatik-Landesmeisterschaft in Nordhorn. Der rund achtstündige Wettkampf beginnt um 10 Uhr in der Sporthalle des Schulzentrums Deegfeld. Der Eintritt ist frei.

Teilnehmen werden neben den Formationen des Gastgebers außerdem der MTV Ilten, OSC Damme, TSR Olympia Wilhelmshaven, TV Förden und der TuS Blau-Weiß Lohne.

Die Landesmeisterschaft, zu der die Vereine jeweils ihre besten Formationen schicken, ist in der Sportakrobatik der wichtigste Wettkampf zu Beginn eines Sportjahres. Mit einem Podestplatz können die am Ende besten Vereine das Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften und sogar für die Deutsche Meisterschaften lösen.

Trainerin Rebecca Haase erhofft sich von der Landesmeisterschaft, die erstmals in der Grafschaft Bentheim stattfindet, eine große Aufmerksamkeit für ihren Sport sowie viele Zuschauer. Die Sportakrobaten des VfL Weiße Elf haben mit ihren Darbietungen in der Vergangenheit bereits auf vielen Veranstaltungen in der Region für große Begeisterung sorgen können und zudem eifrig Podestplätze und Medaillen in ganz Deutschland gesammelt.
 

vfl-weisse-elf.de sprach mit Rebecca Haase über die Landesmeisterschaft. Die Trainerin über …

… das Wettkampfprogramm: Jede Formation in der Nachwuchsklasse C präsentiert eine kombinierte Übung. In der Meisterklasse A zeigen die Formationen jeweils eine Dynamik- und eine Balance-Übung. Alle Präsentationen haben eine Dauer von zweieinhalb Minuten. Die Altersklassen in der Nachwuchsklasse C werden unterteilt in U14 und Ü14. Die Meisterklasse A gliedert sich in Schüler (bis 14 Jahre), Jugend (bis 17 Jahre), Junioren (bis 19 Jahre) und Senioren (ab 20 Jahre).

…die Punkteverteilung: Die Jury vergibt eine Artistik- und eine Technik-Note. Letztere beinhaltet die Ausführungen der geforderten Elemente, die Artistik-Note bewertet die Choreografie zwischen den einzelnen Elementen. Die Formation mit der besten Gesamtnote hat am Ende die Nase vorn. Die bestplatzierten Teams qualifizieren sich in der Regel für die Norddeutsche Meisterschaft. Zudem winkt der Formation mit der Tageshöchstwertung ein gesonderter Pokal.

… den Wettkampf in Nordhorn: Erstmals wird die Landesmeisterschaft in Nordhorn ausgerichtet. Dass wir als VfL Weiße Elf vom Verband als Veranstalter ausgewählt wurden, macht uns stolz. Wir freuen uns riesig auf den Wettkampf. Mit der Deegfeldhalle war schnell ein passender Ort gefunden. Für den Wettkampf mussten allerdings hochwertige neue Matten angeschafft werden, die mehrere tausend Euro gekostet haben. Hier konnten wir als Verein glücklicherweise auf große Unterstützung der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung zählen. Ohne diese Hilfe wäre die Ausrichtung der Landesmeisterschaften in Nordhorn nicht möglich gewesen.

… das Trainingspensum beim VfL Weiße Elf: Die Leistungsgruppe trainiert drei- bis viermal pro Woche. Eine Einheit dauert jeweils zweieinhalb Stunden. Trainingsschwerpunkte sind natürlich die Wettkampfübungen, die das ganze Jahr über einstudiert werden. Da ist eine Menge Disziplin notwendig. Aber wenn alle mitziehen, ist die Freude über das Erreichte riesengroß. Natürlich erlernen wir auch stets neue Elemente, um in noch höheren Schwierigkeitsklassen antreten zu können.

Hendrik Hohenberger



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...