Berichte Badminton

10.02.2012

VfL Weiße Elf gewinnt Kreisliga Ems-Vechte

Das erfolgreiche Team: (von links) Hanno Eersink, Anja Fischer, Holger Hoffmann, Sonja Harms, Bernd Egbers und Jan Riestenpatt. Es fehlen: Helmut Treustedt und Dirk Brunhöver.

Bis zum letzten Spieltag der Kreisliga Ems-Vechte konnte sich die Mannschaft des VfL Weiße Elf den ersten Platz der Tabelle sichern. Am 15. Januar musste aber in Neuenhaus noch ein Spieltag mit zwei starken Gegnern ausgetragen werden.

In der ersten Begegnung wurden gegen den TuS Gildehaus II neben drei eindeutigen Spielen noch vier dritte Sätze gespielt, von denen drei für den VfL Weiße Elf entschieden werden konnten. Somit wurden die Obergrafschafter mit einem Stand von 5:3 Spielen besiegt.

Bei der zweiten Begegnung gegen Alemannia Salzbergen gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Das erste Herrendoppel mit Florian Neumann und Dirk Neumann gegen Hanno Eersink und Holger Hoffmann wurde mit den Ergebnissen von 15:21, 22:20 und im dritten Satz mit 16:21 abgegeben. Das zweite Doppel mit Hendrik Jans und Timo Schütte gegen Jan Riestenpatt und Bernd Egbers konnte mit 14:21 und 9:21 gewonnen werden.

Im Damendoppel mit Stephanie Upmann und Birgit Moll gegen Sonja Harms und Anja Fischer konnte leider nicht gepunktet werden. Spielstände: 21:13 und 21:17. Das erste Herreneinzel mit Michael Moll gegen Hanno Eersink wurde hingegen im ersten Satz mit 21:23 und im zweiten Satz mit 14:21 gewonnen.

Ebenso erfolgreich war das zweite Herreneinzel mit Dirk Neumann gegen Jan Riestenpatt, und zwar mit einem Punktestand von 20:22 im ersten und 14:21 im zweiten Spiel.

Das Dameneinzel mit Franziska Berger gegen Anja Fischer erforderte nach dem Spielstand von 19:21 und 21:16 einen dritten Satz. Dieser endete mit einem Stand von 11:21 für den VfL Weiße Elf.

Auch beim dritten Herreneinzel mit Florian Neumann gegen Dirk Brunhöver wurde, nach einem Ergebnis von 10:21 im ersten und 21:19 im zweiten Satz, ein spannender dritter Satz ausgetragen. Dieser wurde mit einem Spielstand von 22:20 von Alemannia Salzbergen gewonnen. Das Mixed mit Birgit und Michael Moll gegen Sonja Harms und Dirk Brunhöver konnte der VfL Weiße Elf nicht für sich entscheiden. Die Begegnung endete mit einem Spielstand von 21:17 und 21:14 für die Gastgeber.

Am Ende des Spieltages ergab die Auswertung einen Punktegleichstand von 16:4 für den FC Schüttorf 09 II und den VfL Weiße Elf. Ausschlaggebend für den Titel waren schließlich die erzielten Spielpunkte der Saison. Mit 59 gewonnen und nur 21 verlorenen Spielpunkten war man dem FC Schüttorf 09 II knapp überlegen.

Holger Hoffmann
 



1 | 2 | 3 | 4 | 5